Oster-Ansturm: Großer Zuspruch für veganes Café auf Schloss Brandenstein

Die ersten Gäste des wieder eröffneten Cafés kamen nicht nur aus der nähen Umgebung, sondern auch aus Jena, Rudolstadt und Apolda.

Betreiberin Petra Cattarius freut sich über den Zuspruch für ihr veganes Café auf Schloss Brandenstein. Foto: Brit Wollschläger

Betreiberin Petra Cattarius freut sich über den Zuspruch für ihr veganes Café auf Schloss Brandenstein. Foto: Brit Wollschläger

Foto: zgt

Ranis. Einen sehr großen Ansturm erlebte am Osterwochenende das am Karfreitag neu eröffnete vegane Café auf Schloss Brandenstein.

"Es war seit Freitag und das ganze Wochenende sehr sehr voll", erzählt Betreiberin Petra Cattarius. "Wir hatten so viele Vorbestellungen, dass im Gewölbe oftmals alle Tische besetzt waren", so die erfahrene Vegan-Gastronomin aus Neustadt, die künftig auch eine Kochschule auf Brandenstein anbieten will.

Die ersten Gäste des wieder eröffneten Cafés kamen nicht nur aus der nähen Umgebung, sondern auch aus Jena, Rudolstadt und Apolda. "Es waren Gäste jeden Alters da und wir haben ein ganz tolles Feedback bekommen", erzählt Cattarius begeistert. Sogar Anfragen zur Ausrichtung einer Hochzeit habe es am Osterwochenende gegeben.

Gefragt waren bei zahlreichen Ausflugsgästen auch Führungen durch das Schloss, das durch Holger und Kerstin Kahl in den vergangenen Jahren restauriert wurde.