Pandemie

USA: Neue Corona-Einreiseregeln in Kraft – Was ab jetzt gilt

| Lesedauer: 2 Minuten
Reiseziel New York: Die Einreise in die USA ist nun wieder leichter.

Reiseziel New York: Die Einreise in die USA ist nun wieder leichter.

Foto: imago images/kasto

Berlin  Seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Einreise in die USA sehr schwierig. Nun werden die Regeln gelockert. Was ab 8. November gilt.

  • Seit Montag, 8. November, lockern die USA ihre Corona-Einreisebestimmungen
  • Menschen aus bestimmten Ländern dürfen wieder ins Land reisen - auch Reisende aus Deutschland
  • Doch noch immer müssen Einreisende bestimmte Voraussetzungen erfüllen
  • Welche Regeln nun gelten im Überblick

Die Corona-Pandemie schränkt das Reisen weltweit noch immer massiv ein. Besonders streng handhaben die USA die Einreise. Das von Covid-19 stark getroffene Land hat ein Einreiseverbot für Personen aus zahlreichen Ländern verhängt. Doch nun treten Lockerungen in Kraft: Ab dem 8. November gelten neue Modalitäten für Geimpfte.

Für Flugreisende mit vollständigem Impfschutz gelten nun grundsätzlich Einreiseerleichterungen, wie auf der Website des Auswärtigen Amtes nachzulesen ist. Als vollständig geimpft gelten diejenigen, die mit einem von der US-Regierung akzeptierten Impfstoff doppelt beziehungsweise mit dem Vakzin von Johnson & Johnson einfach geimpft wurden.

Nur in wenigen Fällen greifen Ausnahmen von der Impfpflicht. Genesene, die innerhalb von drei Monaten vor Abreise an Covid-19 erkrankt waren, müssen der Fluggesellschaft das positive Testergebnis sowie eine ärztliche Bescheinigung vorlegen. Der positive Test darf nicht älter als 90 Tage alt sein.

Zudem müssen Reisende der Fluggesellschaft schon vor Abreise einen aktuellen und gültigen Impfausweis sowie alle Reisende ab 2 Jahren einen negativen viralen Corona-Test elektronisch oder in Papierform vorlegen. Akzeptiert werden PCR- oder Antigentests. Das Ergebnis darf bei Abreise nicht älter als drei Tage sein. Ausführliche Bestimmungen stellen die USA auf der Website des Center of Disease Control (CDC) zur Verfügung.

US-Einreise: Welche Corona-Impfung wird benötigt?

Für die Einreise in die Vereinigten Staaten werden allerdings nicht alle Corona-Impfstoffe akzeptiert. Auf der Website des CDC sind folgende Vakzine als von der US-Regierung akzeptiert aufgelistet:

In den USA von der Food and Drug Administration (FDA) zugelassen sind davon allerdings nur die Impfstoffe von Moderna, Pfizer/Biontech und Johnson & Johnson. Für Reisende, die mit dem russischen Vakzin Sputnik V geimpft sind, gelten die Einreiseerleichterungen damit vorerst nicht.

Corona: US-Einreiseverbot von Trump verhängt

Anfang 2020 hatte der damalige US-Präsident Donald Trump zu Beginn der Corona-Pandemie den weitgehenden Einreisestopp aus der EU verhängt. Sein Nachfolger Joe Biden hielt die Regelung aufrecht. In den vergangenen Monaten wurden besonders aus der Reisebranche vermehrt Stimmen laut, die eine Lockerung fordern - zumindest für Geimpfte.

Die Ankündigung der Lockerung ab November wurde von EU-Kommissar Thierry Breton begrüßt. Er sprach von einem logischen Schritt angesichts des Erfolgs der Impfkampagne in Europa.

(raer mit dpa/afp)