ESC-Serie

ESC: Deutschland fällt im europaweiten Fan-Voting durch

| Lesedauer: 2 Minuten

Berlin.  Die Organisation Générale des Amateurs de l’Eurovision hat vor dem ESC-Finale ein Voting simuliert. Deutschland erhielt kaum Punkte.

  • Am 14. Mai findet das Finale des Eurovision Song Contest statt
  • Deutschland ist bereits im Finale. Doch wie hoch stehen die Chancen auf einen Gewinn?
  • Ein offizielles Fan-Voting zeigt – sie stehen eher schlecht

In wenigen Tagen ist es so weit: Ab 10. Mai beginnen die finalen Runden des diesjährigen Eurovision Song Contests. Rund eineinhalb Wochen vor dem großen Finale, das am 14. Mai stattfindet, hat der europaweite ESC-Fanclub bereits in einem inoffiziellen Voting über die antretenden Kandidaten abgestimmt. Deutschland konnte dabei allerdings nicht punkten.

ESC 2022: Alle Hintergründe

ESC-Voting: Bittere Prognose für Deutschland

Für eine erste Prognose vor der offiziellen ESC-Entscheidung hat der Verband der ESC-Fanclubs in ganz Europa eine Befragung organisiert. Die Organisation Générale des Amateurs de l’Eurovision (OGAE) hat nach eigenen Angaben über 10.000 Mitglieder.

Für die Simulation des eigentlichen Votings am 14. Mai haben die nationalen Clubs ihre Punkte vergeben. Das Resultat: Der deutsche Kandidat Malik Harris konnte für seinen Titel "Rockstars" nur zwei Punkte ergattern. Dabei hat lediglich Lettland Deutschland überhaupt Punkte geschenkt. Harris erreichte im Gesamt-Ranking den 24. Platz. Schweden, Italien und Spanien bildeten die Top drei.

ESC: Hat deutscher Kandidat keine Chance auf den Sieg?

Zwar handelt es sich bei der simulierten Abstimmung nur um einen kleinen Bruchteil der zu erwartenden Stimmen beim Live-Finale, zu beachten ist allerdings folgendes: Die OGAE besteht aus jahrelangen ESC-Fans, was wiederum bedeutet, dass die Kern-Fangemeinde sicherlich auch am alles entscheidenden Abend ihre Stimmen abgeben wird – vermutlich sogar dieselbe Wahl trifft.

Ein Lichtblick für verunsicherte Fans des deutschen Beitrags: Um Harris' Finalplatz muss man nicht bangen: Da Deutschland zu den "Big Five"-Ländern und größten Geldgebern des ESC gehört, ist der Kandidat automatisch in der Finalrunde am 14. Mai. (day)

Dieser Artikel erschien zuerst auf www.morgenpost.de

ESC 2022: Alle News