Schutz vor Einbrechern: Polizei Nordhausen bietet kostenlose Beratung an

Nordhausen  Im Schutz der Dunkelheit fühlt sich so mancher Einbrecher sicher – doch Bewohner können sich schützen. Die Polizei Nordhausen hält Tipps bereit.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Andreas Gebert/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Mit Beginn der dunklen Jahreszeit werden Einbrecher aktiv“, warnt die Landespolizeiinspektion Nordhausen. Im Schutz der Dunkelheit haben sie es leichter.

„Dabei können Bewohner mit wenig Aufwand oft sehr viel für ihre eigene Sicherheit erreichen“, heißt es weiter. Beispielsweise schrecke die Anbringung von Bewegungsmeldern Einbrecher wirksam ab.

„Ein gekipptes Fenster ist für den Dieb wie ein offenes Fenster, das er schnell und nahezu lautlos öffnen kann“, sagt Kriminalhauptkommissar Hartmut Speiser von der polizeilichen Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion Nordhausen. „Halten Sie daher, wenn Sie nicht zu Hause sind, am besten Fenster und Rollläden geschlossen und vermeiden Sie es, Einstiegshilfen wie Mülltonnen oder Leitern im Bereich der Fenster und für jedermann zugänglich zu lagern.“

Mehr Tipps zum Einbruchsschutz bietet die Polizei für die Bewohner der Nordthüringer Landkreise in einer kostenlosen, individuellen Beratung.

Termine können vereinbart werden unter der Rufnummer (03631) 961 504 oder per Mail an die Adresse PolizeilicheBeratungsstelle.Nordhausen@polizei.thueringen.de

Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Von unbekanntem Mann aus dem Schlaf gerissen: Einbrecher überrascht 28-Jährige

Unbekannte stehlen zwei Tonnen Sand aus Thüringer Schwimmbad

Fünfjähriger verletzt sich an gefährlicher Falle auf Spielplatz – Polizei ermittelt Tatverdächtige

Jugendliche bewerfen 57-Jährige in Gotha mit Getränkedose

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren