Premiere in der Carpinteria in Worbis geglückt

Worbis.  Eine erste Musikveranstaltung macht Gäste und Veranstalter Tim Krchov glücklich. 123 Menschen lauschen der Band aus New Orleans.

Das Premierenkonzert im neuen Veranstaltungsraum Carpinteria von Tim Krchov in Worbis war ein voller Erfolg. 123 Gäste waren gekommen, um die Band „Delta Phonic“ aus New Orleans zu sehen und zu hören.

Das Premierenkonzert im neuen Veranstaltungsraum Carpinteria von Tim Krchov in Worbis war ein voller Erfolg. 123 Gäste waren gekommen, um die Band „Delta Phonic“ aus New Orleans zu sehen und zu hören.

Foto: Tim Krchov

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Das war so eine schöne, entspannte Veranstaltung“, sagte Tim Krchov, nachdem er in dem neuen Veranstaltungsraum in Worbis, seiner Carpinteria, die erste Musikveranstaltung über die Bühne gebracht hatte. Und genau diesen Eindruck hatte man auch am Donnerstagabend.

Die ehemalige Tischlerei Hausmann in der Klienstraße 3 war kaum wiederzuerkennen. Das lag wohl auch an den 123 Gästen, die sich vor der Bühne tummelten und gespannt auf „Delta Phonic“ aus New Orleans warteten, und die lieferten ganz professionell ab. Ihr Bluesrock mit Country- und Folk-Einfluss kam bei den Zuhörern mehr als gut an. Alle waren auf die Band konzentriert, ein richtiges Konzert eben. Es wurde aber auch laut geklatscht, und die Tanzfläche blieb ebenfalls nicht leer. Die Rückmeldungen der Gäste waren durchweg positiv. „Du hast mich, ich komm gerne wieder“, war zum Beispiel eine.

Bevor die Band die Bühne enterte und auch in der Pause wandte sich Tim Krchov an seine Gäste und hörte mit den Dankesworten fast nicht wieder auf. Sein Team, die Handwerker, Familie und Freunde – ohne sie wäre dieser Abend, ja das ganze Projekt, nicht so reibungslos gelaufen. „Ich bin wirklich mehr als zufrieden“, sagte Tim Krchov am Ende der Veranstaltung, „und glücklich mit dem Ablauf. Es hat einfach Spaß gemacht.“ Er wolle sich auch im Nachhinein beim Publikum bedanken, das so gut mitgezogen hat.

Gegen 23 Uhr war dann auch schon alles wieder vorbei, und nun geht es an die Nachbereitung. Erstmal seien nur wenige Veranstaltungen in den Räumen geplant. „Eventuell gibt es im Februar nochmal was“, ließ Tim Krchov durchblicken, wollte sich aber nicht mehr aus der Nase ziehen lassen. „Das Tolle daran, dass es so reibungslos gelaufen ist, ist, dass man jetzt vieles Schöne nachschieben kann.“ Also darf man gespannt sein, was da noch so alles auf Worbis zukommen mag.

Wer Interesse an dem Veranstaltungsort hat, wendet sich an Tim Krchov unter Telefon 0152/33 997 682 oder per E-Mail an tim@jonez-entertainment.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.