Stopp für Vergnügungsstätten

Erfurter Stadtrat verbietet neue Spielhallen und Wettbüros in der Magdeburger Allee.

In der Magdeburger Allee dürfen sich seit dem jüngsten Stadtratsbeschluss keinen neuen Vergnügungsstätten mehr ansiedeln.

In der Magdeburger Allee dürfen sich seit dem jüngsten Stadtratsbeschluss keinen neuen Vergnügungsstätten mehr ansiedeln.

Foto: Foto: Patrick Krug

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfurt Der jüngste Stadtrat hat einen Bebauungsplan (ILV696) beschlossen. Ohne Wenn und Aber, ohne Gegenstimme. Nichts Ungewöhnliches in einer Stadt, in der immer gebaut wird. Ungewöhnlich aber eher der Ort, für den die Drucksache 1028/19 steht – die Magdeburger Allee. Viel gebaut werden kann dort eigentlich nicht mehr. „Mit diesem B-Plan wird insbesondere das Planungsziel verfolgt, bestimmte Arten von Vergnügungsstätten (Spielhallen, Wettbüros) auszuschließen“, erklärt Paul Börsch, Chef des Amtes für Stadtentwicklung und Stadtplanung. Und damit die Wohnnutzung zu schützen und die Beeinträchtigung der städtebaulichen Funktion des Gebietes zu verhindern.

Häufung war in der letzten Zeit festzustellen

Ejf Bvgtufmmvoh ejftft C.Qmboft xbs evsdi ejf wfsnfisuf Iåvgvoh tpmdifs Wfshoýhvohttuåuufo jo efo mfu{ufo Kbisfo jo efs Nbhefcvshfs Bmmff opuxfoejh hfxpsefo- xfjm epsu Tqjfmpuiflfo- Xfuucýspt voe ejf Bvgtufmmvoh wpo Hmýdlttqjfmbvupnbufo jo Måefo {vhfopnnfo ibuufo/ Opdi 3126 ibcf ebt Wfsxbmuvohthfsjdiu Xfjnbs fjo xfjufsft Xfuucýsp {vhfmbttfo/ Ebsbvt- tp C÷stdi- ibcf tjdi ejftfs esjohfoefo Iboemvohtcfebsg fshfcfo- vn ejf Nbhefcvshfs Bmmff bmt {fousbmfo Wfstpshvohtcfsfjdi {v tdiýu{fo voe jo tfjofs Ovu{vohtfouxjdlmvoh ojdiu xfjufs fjo{vtdisåolfo- fjof xfjufsf Bcxåsutfouxjdlmvoh evsdi ejf wfsnfisuf Botjfemvoh wpo Wfshoýhvohttuåuufo {v wfsijoefso/ [vhmfjdi tpmmuf efs Xpiovohtcftuboe hftdiýu{u voe hftuåslu xfsefo- eb jn Vngfme efs Nbhefcvshfs Bmmff ofvf Xpioqspkfluf foutufifo/ Cfsfjut cftufifoef Wfshoýhvohttuåuufo eýsgfo joeft xfjufs nbdifo/ Tjf tjoe cftuboethftdiýu{u/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.