Rechtsextreme Schmierereien auf Hochwasserschutzwand in Gera

Gera  Hakenkreuze und andere rechtsextreme Parolen sind an einer Hochwasserschutzwand in Gera aufgetaucht. Die Schmierereien sollen schnell entfernt werden.

Rechtsextreme Schmierereien sind an der Hochwasserschutzwand unterhalb des Faulenzerweges in Gera angebracht worden.

Rechtsextreme Schmierereien sind an der Hochwasserschutzwand unterhalb des Faulenzerweges in Gera angebracht worden.

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hakenkreuze und andere rechtsextreme Schmierereien sind mutmaßlich in der Nacht auf Mittwoch an der Hochwasserschutzwand unterhalb des Faulenzerweges in Gera aufgetaucht. Die Polizei in Gera bestätigte den Hinweis einer Leserin, die sich sehr darüber ärgerte, zumal die Schmierereien direkt vom neuen Geraer Strand zu sehen sind.

Die Kripo ermittelt. Die vier bis fünf Meter großen Schmierereien sollen zeitnah entfernt werden, so die Polizei weiter. Zeugen werden gebeten, sich zu melden, Telefon 0365/ 82 34 14 65.

Geraer erobern ihren Stadtstrand

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.