Erkenne deine Stadt (5):Im Banne der Leichen-Teile

Jena  Ein Ort, der anno dazumal ein wenig als gruslig galt

Abgewandt vom nahen Innenstadt-Verkehrsfluss, kann man hier auch ganz gut abhängen, so haben die beiden jungen Mädchen entdeckt. Ob sie ahnen, dass das Gebäude einst mit Leichen zu tun hatte und mit einer medizinischen Entdeckung, die ein sehr berühmter Entdecker für sich beanspruchte, der eigentlich kein Mediziner war?

Abgewandt vom nahen Innenstadt-Verkehrsfluss, kann man hier auch ganz gut abhängen, so haben die beiden jungen Mädchen entdeckt. Ob sie ahnen, dass das Gebäude einst mit Leichen zu tun hatte und mit einer medizinischen Entdeckung, die ein sehr berühmter Entdecker für sich beanspruchte, der eigentlich kein Mediziner war?

Foto: Thomas Stridde

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim traditionellen Sommerrätselspiel „Erkenne deine Stadt“ unserer Zeitung folgen wir in diesem Jahr der Feststellung Goethes, dass Jena eine „Stapelstadt des Wissens“ sei. Jenas Bedeutung in diesem Sinne hat sich seither vielfach vermehrt.

Das heutige fünfte Rätselfoto lenkt hin zu einem Gebäude, das sehr viel Medizin-Geschichte atmet. Ein Teil dieser Geschichte galt anno dazumal noch als etwas gruslig – weil mit Leichen verbunden; ein anderer Teil hat mit einer Entdeckung zu tun, die ein wahrer Promi seiner Zeit für sich beanspruchte.

Der Sieger wird zum Überflieger

Das Rätsellösen lohnt sich wieder in diesem Jahr. Unter den Einsendungen mit den meisten richtigen Antworten losen wir schöne Gewinne aus.

Den ersten Preis stiftet das Schott-Unternehmen: Die Jenaer Firmensprecherin Ute Haubold hat einen einstündigen Hubschrauber-Rundflug über Jena organisiert.

Der zweite Preis wird von der Firma Zeiss beigesteuert: Sprecherin Gudrun Vogel sagte ein hochwertiges Zeiss-Fernglas zu. Dritter und vierter Preis kommen von der Stadtverwaltung: Je ein Lexikon zur Jenaer Stadtgeschichte hat Sprecher Kristian Philler organisiert. Dazu gibt es zwei weitere Preise, die der Jenaer Hotelier Ralf Krahmer gestiftet hat: ein Abendessen für zwei Personen im Fairhotel sowie ein verschenkbarer Gutschein für eine Doppelzimmer-Nacht im neuen „B & B“-Hotel Am Anger. (red)

Nach der letzten Folge (voraussichtlich Ende August) senden Sie, liebe Leserinnen und Leser, bitte Ihre gesammelten Lösungen per Brief oder per Postkarte ein (Redaktion am Holzmarkt 8; 07743 Jena). Zum Abschluss drucken wir einen Coupon, auf dem wegen der Datenschutz-grundverordnung Ihr Einverständnis zum Umgang mit persönlichen Angaben erbeten wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.