Knappes Duell gegen die Knappen?

Erfurt  Die A-Junioren des FC Rot-Weiß Erfurt empfangen morgen in der 1. Runde des DFB-Pokals Schalke 04

Im letzten Punktspiel besiegten die A-Junioren des FC Rot-Weiß (rechts: Tamino Gratz) in der Regionalliga den 1. FC Neubrandenburg mit 4:1.

Im letzten Punktspiel besiegten die A-Junioren des FC Rot-Weiß (rechts: Tamino Gratz) in der Regionalliga den 1. FC Neubrandenburg mit 4:1.

Foto: Gerd Greif

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die A-Junioren des FC Rot-Weiß Erfurt treffen in der 1. Runde des DFB-Pokals am morgigen Sonntag auf den FC Schalke 04. Anpfiff des Spiels ist um 11 Uhr am Sportforum Johannesplatz. „Ziel des Teams von Robin Krüger ist es, eine Überraschung zu schaffen. Grundsätzlich liegt die Favoritenrolle bei den Schalkern. Wir werden aber versuchen, über unsere rot-weißen Tugenden zum Erfolg zu kommen und das Unmögliche möglich zu machen“, sagte Stefan Heiderich, der Organisatorische Leiter des Nachwuchsleistungszentrum des FC Rot-Weiß.

Erfurt sieht sich als Fußball-Regionalligist in der Rolle des Außenseiters. Der Nachwuchs des FC Schalke 04 spielt in der Bundesliga West und reist als Westfalenmeister und Westfalenpokalsieger nach Thüringen. Die Gelsenkirchener Talente werden vom ehemaligen Bundesliga-Profi Norbert Elgert trainiert, der in der Saison 2005/2006 die A-Junioren mit dem späteren Nationalspieler Mesut Özil zur deutschen Meisterschaft führte. 1996 hatte ihn Vereinschef Rudi Assauer als Nachwuchstrainer verpflichtet.

Das gleiche Pokalduell endete vor einem Jahr 0:1

Kurios: Auf den Tag genau ein Jahr zuvor standen sich beide Mannschaften im gleichen Wettbewerb bereits gegenüber. Damals unterlagen die RWE-Talente zu Hause nach einem Gegentor in der 60. Minute vor 510 Zuschauern und einer couragierten, zum Teil ebenbürtigen Leistung mit 0:1. Nun hofft der Verein auf eine ähnlich große Kulisse – und eine sportliche Überraschung. Die Eintrittskarten kosten vier Euro (ermäßigt drei Euro, Einlass ab 10.15 Uhr).(alu)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.