43-Jährige aus Zeulenroda ist wieder da

red
Die Polizei suchte nach der Frau aus Zeulenroda mit einem Großaufgebot. (Symbolfoto)

Die Polizei suchte nach der Frau aus Zeulenroda mit einem Großaufgebot. (Symbolfoto)

Foto: Tino Zippel / zgt

Zeulenroda.  Eine Frau aus Zeulenroda wurde seit Donnerstagabend vermisst. Am Freitag erklärte die Polizei die Suche nach der 43-Jährigen für beendet.

Eine 43-Jährige aus Zeulenroda war nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend als vermisst gemeldet worden. Die 43-Jährige hatte ihre Wohnung zu Fuß in Richtung Talsperre verlassen. Die Polizei suchte nach der Frau mit einem Großaufgebot. Zum Einsatz kam neben einem Fährtenhund auch der Polizeihubschrauber. Der Hund führte die Suchenden in die Nähe des Tiergeheges in Zeulenroda. Dort suchte die Polizei intensiv mit einer Wärmebildkamera und einem Scheinwerfer nach der 43-Jährigen gesucht.

In der Nacht stellte die Polizei die Suche zunächst erfolglos ein. Freitagvormittag meldeten Zeugen, dass sie die Gesuchte körperlich unversehrt gesehen hätten. Der Rettungsdienst brachte die 43-Jährige in ein Krankenhaus. Die Polizei bedankt sich bei allen Mitsuchenden für ihre Unterstützung.