Mehrere Unfälle mit Kindern am Wochenende in Thüringen

Haufeld/Schilfa/Jena .  Am Wochenende kam es in Thüringen zu mehreren Unfällen mit Kindern. Zwei sind verletzt worden.

Nach dem Unfall in Haufeld wurden der Fahrer und das Kind in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)

Nach dem Unfall in Haufeld wurden der Fahrer und das Kind in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)

Foto: Marcel Kusch / dpa

Mehrfach sind Kinder am Wochenende in Thüringen in Verkehrsunfälle verwickelt gewesen. Ein acht und ein zehn Jahre altes Kind wurden dabei verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein ein Jahr altes Kleinkind hatte Glück gehabt.

Die Achtjährige war den Angaben nach am Samstag mit einem 57 Jahre alten Mann auf einem Quad beim Rudolstädter Ortsteil Haufeld unterwegs. Das an ein vierrädriges Motorrad erinnernde Gefährt stürzte aus ungeklärter Ursache auf einem Feldweg um. Der Fahrer und das Kind wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Ob es sich bei dem Mann um den Vater des Mädchens handelte, konnte die Polizei nicht sagen.

Leicht verletzt wurden ein zehnjähriges Kind und seine Mutter, als die beiden mit dem Auto der Frau zwischen Jena und Stadtroda aus unbekannter Ursache von der Straße abkamen. Der Wagen der 31-Jährigen habe sich am Samstag dann überschlagen, so die Polizei. Mutter und Kind wurden behandelt, mussten aber nicht ins Krankenhaus.

Ebenfalls am Samstag kam es bei Schilfa (Landkreis Sömmerda) zu einem Autounfall: Ein Wagen, in dem unter anderen ein einjähriges Kind saß, bog ab, und ein darauffolgender Wagen fuhr laut Polizei auf. Dabei wurde nur der Fahrer eines Autos leicht verletzt. Bei ihm handelt es sich um den Vater des Kindes.