Soko „Altfälle“: Polizeitaucher-Einsatz in Jena-Burgau

Jena.  Taucher der Polizei haben am Dienstag am Wehr in Jena-Burgau erneut die Saale abgesucht.

Polizeitaucher der Tauchergruppe Thüringen haben heute einen Teil der Saale am Wehr in Jena-Burgau abgesucht. Der Einsatz gehört zur Soko "Altfälle" in Thüringen.

Polizeitaucher der Tauchergruppe Thüringen haben heute einen Teil der Saale am Wehr in Jena-Burgau abgesucht. Der Einsatz gehört zur Soko "Altfälle" in Thüringen.

Foto: Jens Henning

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Einsatz der Taucher hängt zusammen mit den Ermittlungen der Sonderkommission (Soko) „Altfälle“, die 2016 bei der Kriminalpolizei Jena eingerichtet worden war und die drei Kindermordfälle in Weimar und Jena klären soll. Dabei geht es auch um den Tod von Bernd B., dessen Leiche im Sommer 1993 von Kindern an der Saale in Lobeda gefunden worden war. Der damals neunjährige B. verschwand zwölf Tage zuvor.

Unklar ist derzeit, welche neuen Hinweise die Polizei hat. 2018 führte die Polizei in diesem Fall Gentests durch. Nun fiel der Soko beim erneuten Durchsehen der Akten ein Brief auf, dessen Absender damals nicht ermittelt werden konnte.

Die Rechtsmedizin in Jena konnte jedoch 25 Jahre später auf der Rückseite der Briefmarke und dem Klebestreifen am Umschlag den genetischen Fingerabdruck eines Mannes isolieren.

Mehr zum Thema Soko „Altfälle“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.