Fast 20 Corona-Infektionen im Triptiser Pflegeheim

Triptis.  In Triptis wird Donnerstagabend vom Super-Gau gesprochen: Die Zahl der Corona-Fälle in der Seniorenresidenz soll auf fast 20 gestiegen sein. In einigen Fällen bereite man sich auf das Schlimmste vor.

Die Awo-Seniorenresidenz in Triptis .

Die Awo-Seniorenresidenz in Triptis .

Foto: Martin Schöne

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Informationen dieser Zeitung zufolge, sollen mittlerweile nicht mehr nur Mitarbeiter, sondern auch eine Reihe älterer Bewohner betroffen sein, manche davon weit über 80 Jahre. Alle aktuellen Infos im Corona-Liveblog

Dabei seien in der Schleizer Kreisverwaltung noch nicht einmal alle Ergebnisse nach den Probenentnahmen vom Mittwoch eingegangen. Das komplette Ausmaß der Katastrophe werde sich erst am Freitag offenbaren.

Unter den Bewohnern des Hauses sollen sich mehr als die Hälfte der Infizierten befinden. Die ersten Senioren seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Corona-Pandemiestab entscheidet am Freitag

Es wird befürchtet, dass mittlerweile nicht mehr nur einer der insgesamt drei Wohnbereiche der Awo-Seniorenresidenz corona-verseucht ist. Unklar war am Donnerstagabend, ob irgendwelche Sofortmaßnahmen noch über Nacht getroffen werden können.

Der Corona-Pandemiestab des Saale-Orla-Kreises will gemeinsam mit der Awo Saale-Orla und der Stadt Triptis am Freitagmorgen beraten, was gegen die weitere Verbreitung des Coronavirus unter den Bewohnern und Beschäftigten der Seniorenresidenz sowie in der Stadt unternommen werden kann. Anschließend soll die Öffentlichkeit informiert werden.

Erste bestätigte Infektion am Dienstagabend bekannt geworden

In der Triptiser Awo-Seniorenresidenz werden 66 Senioren betreut. Die Anzahl der Mitarbeiter wurde mit 35 angegeben, es handele sich um Frauen und auch Männer insbesondere aus den Kreisen Saale-Orla und Greiz. Die erste bestätigte Corona-Infektion in der Einrichtung der Awo Saale-Orla wurde am Dienstagabend bekannt. Danach stand das Heim in Quarantäne.

Damit bleibt das Orlatal der Corona-Schwerpunkt des Saale-Orla-Kreises. Nach Pößneck und Umgebung scheint jetzt Triptis der Brennpunkt zu werden.

Testergebnisse von Triptiser Pflegeheim liegen vor: 17 bestätigte Infektionen

Seniorenresidenz in Triptis nach Corona-Fall unter Quarantäne

Coronafall in Triptis: „Wir müssen uns auf einen dramatischen Ausbruch vorbereiten“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.