So viele angemeldete Prostituierte arbeiten in Thüringen

Erfurt.  Zum ersten Mal hat das Landesamt für Statistik die Zahl der in Thüringen angemeldeten Prostituierten erfasst.

Eine Prostituierte liegt in einem Bordell auf einem Bett. 327 Menschen sind Ende 2018 als Prostituierte in Thüringen angemeldet gewesen (Symbolfoto).

Eine Prostituierte liegt in einem Bordell auf einem Bett. 327 Menschen sind Ende 2018 als Prostituierte in Thüringen angemeldet gewesen (Symbolfoto).

Foto: Oliver Berg / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

327 Menschen sind Ende 2018 als Prostituierte in Thüringen angemeldet gewesen. Die Zahl sei in dieser Form erstmals für den Freistaat erfasst worden, teilte das Landesamt für Statistik am Dienstag mit.

Möglich wurde das erst durch das im Juli 2017 in Kraft getretene Prostitutionsschutzgesetz, das die legale Prostitution regelt. Entsprechende gebe die Zahl keine Auskunft über mögliche illegale Prostituierte in Thüringen.

Nur gut 15 Prozent der gemeldeten Prostituierten sind Deutsche

Die Mehrheit der Gemeldeten (248) sei damals im Alter von 21 bis unter 45 Jahre alt gewesen. 67 von ihnen waren demnach 45 Jahre alt oder älter.

Nur 15,9 Prozent von ihnen besaßen die deutsche Staatsangehörigkeit. 248 stammten aus dem europäischen Ausland, die meisten davon aus Rumänien (93). Das Geschlecht der Angemeldeten wird nach Angaben der Statistiker nicht erfasst.

Einwohnerzahl in Thüringen schrumpft weiter

Bilanz der Landeseinsatzzentrale: Himmelfahrt als härteste Schicht am Polizei-Notruf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren