Spaziergang und Corona-Kritik in Pößneck

Pößneck.  In Pößneck haben am Montagabend etwa 35 Menschen gegen die Corona-Verordnungen demonstriert.

Etwa 35 Personen brachen am Montagabend kurz nach 19 Uhr vom Pößnecker Markt zu dem Protest-Spaziergang auf.

Etwa 35 Personen brachen am Montagabend kurz nach 19 Uhr vom Pößnecker Markt zu dem Protest-Spaziergang auf.

Foto: Martin Schöne

Am Montagabend versammelten sich um 19 Uhr circa 35 Personen zu einer als Spaziergang bezeichneten Aktion auf dem Pößnecker Markt. Mit ähnlichen Ansammlungen in Städten in ganz Deutschland wollen Menschen aus verschiedenen Gründen ihre Kritik an den Corona-Einschränkungen zum Ausdruck bringen. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Vor Ort war die Polizei mit mindestens drei Einsatzfahrzeugen präsent. Es herrschte eine ruhige Atmosphäre. Aufgrund des regnerischen Wetters waren die meisten Teilnehmer mit Schirmen ausgestattet und machten sich wenige Minuten nach dem angekündigten Auftakt auf den Weg zu dem Rundgang. Zu der Aktion war unter anderem in den sozialen Medien aufgerufen worden.

„Spontaner Spaziergang“ in Pößneck lockt 50 Teilnehmer an