Altenburg und Gera wieder im Theater-Namen

Altenburg/Gera  Kreistag des Altenburger Landes ist für die Änderung

Landestheater Altenburg.

Landestheater Altenburg.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einstimmig haben die Kreisräte des Altenburger Lands in ihrer Sitzung am Mittwochabend beschlossen, dass der Name der Theatergesellschaft geändert wird. ­Damit will man sich vom sperrigen und aus Marketingsicht äußerst unglücklich gewählten TPT Theater & Philharmonie Thüringen verabschieden. Künftig soll die Gesellschaft Theater Altenburg Gera gGmbH heißen. Damit trägt sie im Namen dann endlich auch wieder die Städte, in denen die Theater ansässig sind.

Der neue Name ist ein Teil des Gesellschaftervertrags, der jetzt geändert werden soll. In ihm werden nun zudem einige Passagen an aktuelle rechtliche Regelungen angepasst, ebenso die Zuständigkeiten der Gesellschafterversammlung und des Aufsichtsrats. Regelung der Stimmabgabe werden konkretisiert, Veränderungen gibt es unter anderem auch bei den Ladungsfristen des Aufsichtsrats und der Gesellschafterversammlung. Die Namensänderung ist allerdings die Neuerung, die nach außen am meisten auffällt.

Gera und Altenburg müssen zum aktualisierten Gesellschaftervertrag noch beschließen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren