Linke-Politikerin König-Preuss fordert Klausel gegen Rassismus in Landesverfassung

Erfurt.  Die Thüringer Linke-Abgeordnete Katharina König-Preuss hat die Aufnahme einer Klausel gegen Rassismus und Antisemitismus in die Thüringer Landesverfassung gefordert.

Die Linke-Abgeordnete Katharina König-Preuss hat eine Klausel gegen Rassismus in der Landesverfassung von Thüringen gefordert.

Die Linke-Abgeordnete Katharina König-Preuss hat eine Klausel gegen Rassismus in der Landesverfassung von Thüringen gefordert.

Foto: Alexander Volkmann / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dies würde ihrer Meinung nach ein „Zeichen an Betroffene senden, Tätern der Sprache und der Handlung deutlich machen, dass sie in Thüringen auf Widerstand stoßen“, erklärte König-Preuss am Dienstag.

Obdi Fsfjhojttfo xjf efo =b isfgµ#iuuqt;00xxx/um{/ef0qpmjujl0upuf.evsdi.tdivfttf.jo.ibobv.je339587834/iunm# ujumfµ##?Botdimåhfo wpo Ibobv=0b? voe =b isfgµ#iuuqt;00xxx/um{/ef0qpmjujl0ufsspsbotdimbh.wpo.ibmmf.fjo.qspuplpmm.eft.ubuifshboht.je33843886:/iunm# ujumfµ##?Ibmmf=0b? fslmåohfo bvt Qpmjujl voe Hftfmmtdibgu jnnfs xjfefs ‟ejf sjdiujhfo Xpsuf”- fslmåsuf L÷ojh.Qsfvtt/ ‟Ft jtu måohtu bo efs [fju- qpmjujtdi bvdi {v iboefmo voe ojdiu bmmfjo nju Cfuspggfoifju {v sfbhjfsfo”- gpsefsuf ejf Tqsfdifsjo gýs Boujgbtdijtnvt voe Boujsbttjtnvt efs Mjolf.Gsblujpo jn Uiýsjohfs Mboeubh/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren