Lob für engagierte Lehrer im Lockdown

Eine Lehrerin in einer Grundschulklasse.

Eine Lehrerin in einer Grundschulklasse.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Weimar.  Der Verband kinderreicher Familien Thüringen sagt: Die Leistungen von Lehrern trotz monatelanger Schulschließungen sollen honoriert werden.

Der Verband kinderreicher Familien Thüringen appelliert an das Land, die Leistungen von Lehrern trotz monatelanger Schulschließungen zu honorieren. Nachdem die Verleihung des Salzmann-Preises, mit dem das Land jährlich zehn verdiente Persönlichkeiten im Bildungsbereich auszeichne, im Vorjahr ausgesetzt wurde, dürfe sich das 2021 nicht wiederholen, teilte der Verband anlässlich des Lehrertages an diesem Samstag, 12. Juni, mit.

Lehrer, die sich in die gut Situation ihrer Schüler eingefühlt und trotz Distanz eine Lerngemeinschaft unter den Schülern aufrechterhalten hätten, sollten geehrt werden. „Lehrer sind systemrelevant. Bis zur Pandemie war das vielen Familien nicht so bewusst“, sagt Geschäftsführerin Katrin Konrad. Trotz Lockdown habe es Pädagogen gegeben, die sich weit über das normale Maß hinaus engagierten, um ihre Schützlinge zu Hause zu erreichen.