Aus dem Novotel Gera wird Victor´s Residenz Hotel

Gera.  Zwei Jahre hat das frühere Haus der Accor-Gruppe einen Betreiber aus der Region gehabt. Jetzt geht es unter neuen Vorzeichen weiter.

Das ehemalige Novotel Gera gehört ab dem 15. Januar 2020 zur Victor`s Group. Direktorin des Victor`s Residenz Hotel Gera ist Jeannette Baldisseri.

Das ehemalige Novotel Gera gehört ab dem 15. Januar 2020 zur Victor`s Group. Direktorin des Victor`s Residenz Hotel Gera ist Jeannette Baldisseri.

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Hotel in Geras Berliner Straße hat ab Mittwoch einen neuen Betreiber. Die Victor´s Group aus Berlin übernimmt mit dem ehemaligen Novotel nach Erfurt das zweite Haus in Thüringen.

„Das ist alles noch relativ neu. Doch wir fühlen uns professionell betreut. Gestern sind Mitarbeiter aus Erfurt und Leipzig angereist, um uns beim Übergang zu unterstützen“, sagt Hoteldirektorin Jeannette Baldisseri. Sie behält trotz Betriebsübergang ihren Job, genau wie alle 50 Mitarbeiter. „Die Aushilfen und alle Azubis eingeschlossen“, sagt die 43-Jährige. Aktuell seien 32 Beschäftigte in Voll- und Teilzeit fest angestellt. Sie seien vorige Woche geschult worden. Auch eine Belegschaftsversammlung habe es gegeben. „Wir sind jetzt gespannt, was auf uns zukommt“, sagt die Chefin.

Der ehemalige Eigentümer, die MDI Hotelinvest Gera GmbH, die 2017 das Gebäude erworben hatte, habe es verkauft. Die 2017 extra für das Hotel gegründete Betreiberin, die Habitels Hoteloperations GmbH, werde abgewickelt. Sie war Franchisenehmer der Hotelgruppe Accor.

144 Zimmer werden weiter bewirtschaftet

Unverändert bleibt die vor zwei Jahren gefundene Hotelgröße. 144 Zimmer werden bewirtschaftet. Sie teilen sich auf in 67 Einzelzimmer, 51 Doppelzimmer, zehn Familienzimmer und 16 Studios. Mit der Hoteleröffnung 1993, damals noch unter dem Namen Dorint, gab es hier 282 Zimmer. Inzwischen sind Flächen im Objekt vermietet.

2019 waren die Betten zu 56 Prozent ausgelastet

Als Tagungshotel soll das Haus auch weiter genutzt werden. 30 Prozent der Gäste nahmen im Vorjahr an Tagungen im Haus teil, die in zehn unterschiedlich großen Seminarräumen durchgeführt werden können. Weitere 56 Prozent der Übernachtungen würden laut Direktorin von Geschäfts- und Individualreisenden gebucht. „Obendrein waren wir in der Vorweihnachtszeit an den Wochenenden gut belegt, weil sich herumgesprochen hat, dass Gera einen schönen Märchenmarkt hat“, berichtet sie. 2019 sei ein „sehr, sehr gutes Jahr“ mit einer Auslastung von 56 Prozent gewesen, nachdem 2018 ein Neustart vollzogen worden war.

Unverändert bleibe auch das gastronomische Konzept, zu dem der Familienbrunch am ersten und zweiten Sonntag im Monat gehört, so die Chefin. Sie kennt noch das Geraer Maritim-Hotel am heutigen Standort der Gera Arcaden, in dem sie 1997 ihre Lehre startete. In der Berliner Straße begann sie als Empfangschefin, ehe sie 2007 dort Stellvertreterin von Direktor Jörg Tempel wurde und ab 2018 die Leitung des Hauses übernahm.

Die Victor´s Group, die es seit 1996 gibt, betreibt mit dem Geraer Haus jetzt 14 Hotels in Deutschland. Daneben bewirtschaftet sie eine Villenanlage unweit der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.

Novotel Gera behält vier Sterne

„Zitterpartie hat ein Ende“: Novotel in Gera hat einen neuen Betreiber

Im und ums Novotel probt die Feuerwehr Gera-Mitte den Ernstfall

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren