Benefizkonzert in Wünschendorf für den Märchenwald

Wünschendorf  Am 27. Juni findet in Wünschendorf ein Benefizkonzert zugunsten des Wiederaufbaus des Märchenwaldes statt

Der Märchenwald in Wünschendorf war bei einem Starkregen schwer beschädigt ­worden. Foto: Peter Michaelis

Der Märchenwald in Wünschendorf war bei einem Starkregen schwer beschädigt ­worden. Foto: Peter Michaelis

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit etwa 1500 Besuchern rechnen die Organisatoren des Benefizkonzertes zum Wiederaufbau des Wünschendorfer Märchenwaldes. Es findet am 27. Juni von 16 bis 22 Uhr auf dem Mühlenplatz in Wünschendorf statt. Federführend ist der Verein 7 auf einen Streich mit vielen anderen an seiner Seite. Daniela Danne, Vorsitzende, zählt auf: „Es machen der Heimat- und Verschönerungsverein Wünschendorf und Umgebung, der Heimatverein Mosen, der Veitsberger Carneval Club, der Schützenverein, der ThSV, zwei Kindertagesstätten und der Jugendclub des Ortes mit. Die Freiwillige Feuerwehr Wünschenddorf übernimmt die Absicherung des Konzertes.“ Um die musikalische Gestaltung kümmern sich Axel Lorenz und Christian Hanson. „Sieben Gruppen und Solisten werden kostenlos auftreten“, betont Lorenz. „So Dirk Michaelis, Biba & die Butzemänner und die Fuchstal-Chaoten, zugesagt haben ebenso Firecash, In Schwarz und Zurück auf A“. Gegen 21 treten die Söhne Mannheims mit ihrem Straßenunterhaltungsdienst auf. „Sie bringen ihre gesamtes Equipment mit und klappen ihren Lkw auf, der als Bühne dient“, macht Axel Lorenz auf diesen Programmpunkt aufmerksam. Die Band hätte auf Facebook von der Zerstörung des Märchenwaldes durch das Unwetter gelesen.

Bevor das Konzert beginnt, können Kinder basteln, hüpfen, malen oder sich schminken lassen. Wie Daniela Danne noch informiert, ist der Parkplatz am Ortseingang, aus Gera kommend, ausgeschildert. Sie verweist darauf, dass die Weidaer Straße vom Gemeindegarten bis zur Holzbrücke gesperrt ist.

Viele Sponsoren haben sich gefunden, um diesen Tag mitzugestalten. Bäcker sponsern Brötchen. Roster gibt es von einer Fleischerei. Ein Supermarkt stellt Getränke zur Verfügung. Die TEAG Thüringer Energie gab 1000 Euro für das Konzert.

Mehre Spendenboxen werden aufgestellt, in denen die Besucher einen Obolus geben können, um den Wiederaufbau schnell zu ermöglichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.