„Blütenhaus“ am Globus-Markt in Gera schließt

Gera.  Das Aus des Gartencenters zum Jahresende soll bauliche Gründe haben. Mit dem Supermarkt hat das Nebengebäude nichts zu tun.

Das Blütenhaus in Gera-Trebnitz schließt zum Jahresende.

Das Blütenhaus in Gera-Trebnitz schließt zum Jahresende.

Foto: Marcel Hilbert

„Unser Markt wird zum Ende des Jahres geschlossen.“ Mit dieser Botschaft auf signalroten Aushängen werden Gartenfreunde aus Gera und Umgebung am Eingang zum „Blütenhaus“ am Geraer Globus-Markt konfrontiert. Das Gartencenter, das im Oktober 2008 in einem Nebengebäude des Supermarktes in Gera-Trebnitz eröffnet wurde, ist neben Chemnitz und Annaberg-Buchholz dritter Standort der Gartenbau GmbH Chemnitzer Blumenring.

Wie es aus dem Unternehmen auf Nachfrage unserer Zeitung hieß, hat das Aus des „Blütenhauses“ zum Jahresende bauliche Gründe. Zuletzt habe man verstärkt mit Feuchtigkeitsproblemen zu kämpfen gehabt, heißt es. Man sei Mieter der Immobilie, die allerdings mit dem Globus-Markt bis auf die räumliche Nähe nichts zu tun habe. Das bestätigt auch die hiesige Globus-Geschäftsleiterin Birgit Pretzel. „Es ist natürlich schade, wenn jemand am Standort schließt“, sagt sie. Auch bei der Gartenbau GmbH Chemnitzer Blumenring äußert man Bedauern. Die Belegschaft – etwa 15 Mitarbeiter seien im Blütenhaus beschäftigt – habe man rechtzeitig über die Entscheidung informieren können, heißt es aus dem Unternehmen weiter. Derzeit laufe der Ausverkauf.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.