Drei Fragen an: Bettina Gunkel zum Schneemanntag in Weida

Weida.  Am 18. Januar wird in Weida wieder der Welttag des Schneemanns gefeiert, egal, welches Wetter kommt.

Auch ohne Schnee gibt es zum Schneemanntag auf der Osterburg in Weida viele große und kleine Schneemänner zu sehen.

Auch ohne Schnee gibt es zum Schneemanntag auf der Osterburg in Weida viele große und kleine Schneemänner zu sehen.

Foto: Peter Michaelis

Jedes Jahr im Januar, wenn die 1 und die 8 einen Schneemann mit Besen formen, wird in Weida der Welttag des Schneemanns begangen. So auch wieder am kommenden Sonnabend von 10 bis 16 Uhr auf dem Osterburg-Schlosshof, bereits zum mittlerweile zehnten Mal. Bettina Gunkel ist Hauptamtsleiterin in der Stadt Weida und „Schneefrau vom Dienst“.

Haben Sie für Sonnabend schon Schnee aus Oberhof oder von der Schalker Arena mit Lkws anliefern lassen?

Nein, wir feiern den Schneemanntag bei jedem Wetter, egal ob es schneit oder die Sonne scheint. Das wir das können, haben wir in den letzten Jahren bewiesen. Das Wetter können wir eh nicht beeinflussen und unsere sympathischen Schneemänner bestehen bei jeder Temperatur und sorgen für gute Laune selbst im schneelosen Winter.

Was steht denn auf dem Programm?

Die Stadtmitarbeiter und ehrenamtliche Helfer verschiedener Vereine dekorieren die Burg liebevoll, bereiten Spiele, heiße Getränke und den Schneemann-Imbiss vor. Die Kinder können Schneemänner aus verschiedenem Material basteln, Schnee- und Winterbilder malen, vor allem aber spielen: Schneeballzielwurf, Kegeln oder „Eisangeln“, mit verbundenen Augen dem Schneemann die Nase anstecken oder den Hut aufzusetzen und sich als Schneemann verkleiden.

Spielt es eine Rolle, dass der 18. Januar in diesem Jahr aufs Wochenende fällt?

Ja, das macht es etwas schwieriger, weil so keine Schulklassen oder Kindergartengruppen angemeldet sind. Umso mehr bauen wir auf Eltern, Omis und Opis, mit dem Nachwuchs im Kindergarten- oder Grundschulalter vorbeizuschauen und ein schönes Schneemannfest mit uns zu feiern.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.