E-Sports-Team aus Gera spielt wieder Finale vor Publikum

Gera/Magdeburg.  Am Sonntag will das Team ad hoc gaming die letztmals ausgetragene ESL-Meisterschaft im Spiel „League of Legends“ gewinnen.

Das Geraer E-Sports-Team ad hoc gaming spielt am Wochenende das Offline-Finale in Magdeburg.

Das Geraer E-Sports-Team ad hoc gaming spielt am Wochenende das Offline-Finale in Magdeburg.

Foto: ad hoc gaming

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Geraer E-Sports-Profiteam von ad hoc gaming hat es wieder ins große Saisonfinale der besten vier Mannschaften geschafft und spielt am Wochenende vor Publikum und TV-Kameras in der Magdeburger Messe. Im Computerspiel „League of Legends“ wird mit den Halbfinalspielen und dem großen Finale am Sonntag die Wintersaison der ESL-Meisterschaft, der inoffiziellen deutschen Meisterschaft in diesem Spiel, abgeschlossen. Insgesamt wird ein Preisgeld von 67.000 Euro ausgeschüttet. Obwohl das Team aus Gera um die Spieler mit den Kurznamen Xioh, Bean, Limit, Scarface und Gilius im Grunde Stammgast bei diesen sogenannten Offline-Finals mit wechselnden Austragungsorten ist, sei das in Magdeburg ein besonderes, sagt Markus Bonk von ad hoc. Zum einen, weil man als einziger mitteldeutscher Vertreter auf ein Heimspiel hofft.

Zum anderen, weil es nach vielen Jahren das finale Finale der ESL-Meisterschaft in „League of Legends“ sei, sagt Bonk. Ab nächstem Jahr werde der Ligabetrieb für diesen Spieletitel umstrukturiert, der Entwickler Riot Games werde diesen im deutschsprachigen Raum künftig selbst organisieren. Das Geraer Team sei dabei als Finalteilnehmer bereits für die wieder zehn Mannschaften umfassende höchste Spielklasse der neuen Liga gesetzt.

Zuvor will man aber gern ein Ausrufezeichen in der letzten ESL-Saison setzen. Mit der Berliner Mannschaft Big Clan steht den Geraern die derzeit wohl beste deutsche Mannschaft in „League of Legends“ im Halbfinale gegenüber. Man könne sie schlagen, sagt Markus Bonk, viel sei von der Tagesform abhängig. Im zweiten Halbfinale trifft „Schalke 04 Evolution“ auf „Euronics Gaming“. Das Halbfinalspiel mit Geraer Beteiligung beginnt am Sonntag, 14.30 Uhr. Mit dem anderen Halbfinalspiel beginnt am Sonntag ab 11 Uhr auch die Liveübertragung des Finalturniers im Internet, über das Livestream-Portal Twitch, sowie im Pay-TV im Spartensender eSports1.

Mehr Infos und der Weg zum Livestream: www.pro.eslgaming.com/deutschland/lol/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren