Erste Klasse der Grundig Akademie Gera auf Weg zum Abitur

Gera.  Mit der Vorbereitung für ihre Seminarfacharbeit starteten 13 Geraer Gymnasiasten ins neue Schuljahr.

Die erste elfte Klasse der Grundig Akademie Gera startete mit 13 Schülern am 31. August in ihr elftes Schuljahr. 

Die erste elfte Klasse der Grundig Akademie Gera startete mit 13 Schülern am 31. August in ihr elftes Schuljahr. 

Foto: MARO-GRAFIK by Mandy Roth

Das neue Schuljahr ist an der Freien Gemeinschaftsschule der Grundig Akademie Gera in der Friedericistraße 11 mit einer Premiere gestartet. Zum ersten Mal gibt es eine gymnasiale Oberstufe. Darüber informiert die Bildungseinrichtung in einer Pressemitteilung.

Im Januar dieses Jahres erhielt die Gemeinschaftsschule ihre staatliche Anerkennung. Das war die Voraussetzung, um erste Abschlussprüfungen zum Realschulabschluss im Haus abzunehmen. Inzwischen erlebten 13 Schülerinnen und Schüler am 31. August eine weitere Premiere. Für sie erfolgte der Startschuss für die neue 11. Klasse.

„Hochmotiviert“ in die neue Phase

Nach erfolgreich absolvierten Prüfungen zur Besonderen Leistungsfeststellung vor den Sommerferien werden die Schülerinnen und Schüler nun von elf Gymnasiallehrerinnen und -lehrern auf Ihrem Weg zum Abitur begleitet.

„Alle Beteiligten sind die erste Woche hochmotiviert in eine intensive Projektwoche zur Seminarfacharbeit gestartet“, schildert Axel Dreyhaupt, Leiter der Grundig Akademie Gera, seine Eindrücke. In dieser Woche hätten die neuen Gymnasiasten die grundlegenden Methoden wissenschaftlichen Arbeitens kennengelernt, welche ihnen auch in Zukunft an den Universitäten und Fachhochschulen helfen sollen.

Familiäre Atmosphäre

Die Oberstufe an der Freien Gemeinschaftsschule der Grundig Akademie folge prinzipiell den gleichen Anforderungen und Unterrichtsvorgaben wie die Oberstufen der staatlichen Gymnasien, so Dreyhaupt. Auch die abschließenden Abiturprüfungen sind identisch. Einziger Unterschied sei, dass aufgrund der reduzierten Anzahl an Schülerinnen und Schüler alles etwas familiärer ablaufe.

„Auch Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse an Regelschulen, die zum Halbjahr die Voraussetzungen für den Übertritt in die gymnasiale Oberstufe erfüllen, können sich bis zu den Osterferien noch für die dreijährige Oberstufe anmelden“, empfiehlt der Geraer Akademie-Leiter.

Zu den Kommentaren