Gera: Realschulabschluss und Abi an Volkshochschule nachholen

Cartoonist Christian Habicht nimmt sich humorvoll dem Lernen in der Volkshochschule an.

Cartoonist Christian Habicht nimmt sich humorvoll dem Lernen in der Volkshochschule an.

Foto: Christian Habicht

Gera.  Neue Kurse starten ab September 2021 an der Volkshochschule Gera.

Die Geraer Volkshochschule startet im September 2021 mit den neuen Vorbereitungskursen für den externen Realschulabschluss und das Abitur. Der Lehrgang zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses ist auf ein Jahr angelegt. Dieser wird mit einer staatlichen Prüfung an einer Regelschule im Juni 2022 beendet. An den Prüfungen kann nur teilnehmen, wer derzeit weder Regelschule, Gymnasium oder Berufsvorbereitungsjahr besucht. Die Lehrgänge zur Vorbereitung auf den nachträglichen Erwerb der allgemeinen Hochschulreife dauern zwei Jahre und werden mit der Abiturprüfung abgeschlossen. Im Schuljahr 2021/2022 werden die Fächer Biologie, Mathematik, Englisch und Physik unterrichtet. Im darauffolgenden Schuljahr wechselt die Fächerkombination.

Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen, den Inhalten sowie dem Ablauf der Kurse erhalten die Interessierten in den Informationsveranstaltungen. Die nächsten Termine sind voraussichtlich der 23. Juni für das Abitur sowie der 18. August für den Realschulabschluss. Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule.

Die Geraer Einrichtung sicht ab August 2021 noch Kursleiter für die Lehrgänge zur Vorbereitung auf den externen Schulabschluss. Wer über fachliche Eignungen in den Fächern Mathematik, Biologie oder Physik verfügt, kann sich zu bewerben. „Wichtig sind für uns die fachliche Qualifikation in den Naturwissenschaften und methodische und didaktische Kompetenzen“, erläutert Petra Meyenberg, Direktorin der Geraer Volkshochschule „Aenne Biermann“.

Informationen: Geraer Volkshochschule, Tel.: 0365 55 25 93 0 E-Mail: service@volkshochschule-gera.de, Internet: www.volkshochschule-gera.de