Geraer Schlossgartenkonzerte starten

Wolfgang Hesse
| Lesedauer: 3 Minuten
Wie hier mit CAT Henschelmann, lädt der Buga-Förderverein auch in diesem Jahr zu den traditionellen Sommerkonzerten in den Schlossgarten ein.

Wie hier mit CAT Henschelmann, lädt der Buga-Förderverein auch in diesem Jahr zu den traditionellen Sommerkonzerten in den Schlossgarten ein.

Foto: Wolfgang Hesse

Gera.  Der Buga-Förderverein lädt in diesem Jahr an fünf Samstagen auf Schloss Osterstein in Gera-Untermhaus ein.

Den Hunger auf Kultur möchte der Buga-Förderverein auch mit seinen Schlossgartenkonzerten stillen. Seit der Revitalisierung 2012 gehört der Schlossgarten auf dem Osterstein, mit seinem barocken Ensemble, zu einem Kleinod über den Dächern der Stadt.

Mit dem Frühjahrsputz des Vereins und den regelmäßigen Einsätzen wird der Schlossgarten über die gesamte Besuchersaison in einem ansprechenden Zustand gehalten. Dazu leisten viele Vereinsmitglieder einen Beitrag und hervorragende ehrenamtliche Arbeit.

Auftakt mit einem Familienkonzert

In diesem Jahr beginnt die Konzertsaison am Sonnabend, dem 12. Juni, um 15 Uhr mit einem Familienkonzert. Das Sonus-Posaunenquartett verbindet drei Musiker aus dem Philharmonischen Orchester, Sebastian Andrae, Torsten Margraf und Christian Ilg mit der Posaunistin Judith Meng von der Dualen Orchesterakademie Thüringen. Mit verspieltem Klang von schwerem Blech wollen die Vier das abwechslungsreiche Musikrepertoire für dieses Instrument präsentieren. Die Musiker musizieren, moderieren und rezitieren gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm mit anspruchsvollen, spannenden und märchenhaften Stücken.

Bereits eine Woche später, am 19. Juni, ist ein guter Bekannter im Schlossgarten anzutreffen, CAT Henschelmann. Eine lange und enge musikalische Freundschaft verbindet den Buga-Förderverein mit dem Geraer Künstler. Ob Adventsmarkt oder Schlossgartenkonzert, CAT Henschelmann ist gern beim Buga-Förderverein dabei. Mit Geige, Bodhrán und seiner Stimme holt er das Gefühl des Irischen und Schottischen Lebensgefühls auf das Schloss Osterstein. Nicht selten musizieren seine Töchter und sein Sohn gemeinsam mit ihm.

Am 10. Juli wird der musikalische Reigen mit dem Luftikus-Chor aus Ronneburg fortgesetzt. Nach der coronabedingten Zwangspause treffen sich die 20 Sängerinnen nach wie vor gern zu den Proben und sind mittlerweile zu einer festen Gemeinschaft zusammengewachsen. Ihr abwechslungsreiches Programm besteht aus Volksliedern, Gospel, Schlager, Deutsch-Pop bis zu den Hits von ABBA.

Bereits von vielen Konzerten des Buga-Fördervereins bekannt, sind die vier Geraer „Lanz-Leut“ und die „Drei Thüringer Tippelbrüder“. In einer gemischten Formation bringen sie am 31. Juli eine Auswahl aus der schier unerschöpflichen Sammlung an altdeutscher Folklore, Studenten- und Gesellenliedern, Trinkliedern, sowie Handwerks- und Wanderliedern zu Gehör.

Am 7. August geht mit den „Dixi Mix Altstars“ die Schlossgartenkonzertsaison auf dem Osterstein zu Ende. Mittlerweile haben sich die gestandenen Geraer Musiker als Besuchermagnet erwiesen. Die musikalische Palette reicht von Dixieland-Klassikern wie „Ice Cream“, „Blueberry Hill“ und „Die alten Rittersleut“ bis hin zu volkstümlichen Weisen und Schlagern.

Zu allen Veranstaltungen wird ein Fahrservice zwischen dem Mohrenplatz und dem Schloss Osterstein angeboten. Bei extremen Witterungsbedingungen steht die Marienkirche am Mohrenplatz als Ausweichvariante zur Verfügung. Der Eintritt zu allen Schlossgartenkonzerten ist frei.

Der Buga-Förderverein bittet um Spenden zum Erhalt des Schlossgartens. Täglich von 7 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit ist der Schlossgarten geöffnet und lädt Wanderer und Besucher zum Verweilen ein.

Termine, Beginn jeweils 15 Uhr:

12. Juni 2021 Sonus-Posaunenquartett

19. Juni 2021 CAT Henschelmann

10. Juli 2021 Luftikus-Chor aus Ronneburg

31. Juli 2021 LanzLeut und Thüringer Tippelbrüder

7. August 2021 Dixi Mix Altstars