Nachwuchs fordern und fördern: Prolog der 12. Ostthüringen Tour im Hofwiesenpark Gera

Schlag auf Schlag ging es beim Prolog der 12. Ostthüringen Tour am Freitag im Geraer Hofwiesenpark zu. Nicht weniger als 11 Rennen in den Alterskategorien U11 bis U15 - über 290 Starter - wurden zum Auftakt ausgefahren.

Prolog der Ostthüringen Tour 2014 im Hofwiesenpark in Gera.

Prolog der Ostthüringen Tour 2014 im Hofwiesenpark in Gera.

Foto: zgt

Gera. Schlag auf Schlag ging es beim Prolog der 12. Ostthüringen Tour am Freitag im Geraer Hofwiesenpark zu. Nicht weniger als 11 Rennen in den Alterskategorien U11 bis U15 - über 290 Starter - wurden zum Auftakt ausgefahren.

Und der radelnde Nachwuchs schenkte sich nichts. Da wurde bisweilen um jeden Zentimeter beim Zielsprint gekämpft - gleich ob Mädchen oder Junge. So siegte beispielsweise Domenik Wolf vom 1. SSV Gera 1990 auf jenen letzten und oftmals alles entscheidenden Metern geradezu souverän. "Ich wollte hier unbedingt gewinnen", so der 12-Jährige nach dem Rennen, der nach seinem beeindruckendem Finish ordentlich aus der Puste war. Von keiner Geringeren als Hanka Kupfernagel - zusammen mit Robert Förstemann Patin der Nachwuchs-Tour - erhielt er seine Medaille. "Es ist immer wieder schön, hier zu sein", so die Topathletin, die besonders die Tatsache freute, dass auch die Zahl der Teilnehmerinnen sehr gut sei: "Ich bin positiv überrascht." In puncto Erinnerungsfotos stand dann Kupfernagel, besonders bei den Mädchen, hoch im Kurs.

Für die Tour begaben sich Radsportvereine aus unter anderem Jena, Erfurt, Leipzig, Göttingen, Dresden, Cottbus, Sonneberg, Saalfeld, oder Frankfurt auf den Weg nach Gera. "Das ist eine schöne und sehr gut organisierte Veranstaltung. Die muss auf jeden Fall beibehalten werden, um den Nachwuchs zu fordern und zu fördern", so Trainer Dirk Hönig vom RSV Einheit Lübben, der seine Schützlinge am Streckenrand leidenschaftlich anfeuerte.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.