Neue Bücher aus Ostthüringen

Heute startet die Leipziger Buchmesse. Diese elf hiesigen Verlage, allesamt Mitglieder des Börsenvereins des deutschen Buchhandels, stellen dort aus. Hier ihre Spitzentitel des Frühjahrs sowie einzelne Bestseller.

 Ein Standmitarbeiter arbeitet am Mittwoch (13.03.13) in Leipzig auf der Buchmesse.Foto: dapd

Ein Standmitarbeiter arbeitet am Mittwoch (13.03.13) in Leipzig auf der Buchmesse.Foto: dapd

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfurter Botaniker

  • Die Burgart-Presse aus Rudolstadt veröffentlicht zur Buchmesse Hartmut Andryczuks "Kniphofia obscura" (34"S., Ausgabe A: Exemplar 1 bis 10 mit zusätzlicher Originalzeichnung: 700 Euro; Ausgabe B: Exemplar 11 bis 40: 500 Euro). Der Band ist eine ironische Hommage an den Erfurter Arzt und Botaniker Johann Hieronymus Knip­hof, der 1733 ein Kräuterbuch in der erstaunlichen Technik des Naturselbstdruckes veröffentlichte.
  • Burgart-Presse ist ein Verlag, der seit 1990 bibliophile Bucheditionen herausbringt, darunter Künstlerbücher und Bände mit Originalgrafiken. Hauptklientel sind Buchliebhaber, spezialisierte Bibliotheken und Museen.

Aufwühlende Story aus China

  • Zu den Neuerscheinungen des Verlages Bussert und Stadeler aus Jena gehört "Im Bann des Roten Sees" (384 S., 24,90 Euro) des bedeutenden chinesischen Autors Zhou Daxin. Der Roman entführt ins ländliche China, wo eine junge Frau versucht, sich entgegen herrschender Tradition und Korruption ein selbstbestimmtes Leben als touristische Kleinunternehmerin aufzubauen.
  • Der Verlag Bussert und Stadeler, 1995 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Jena, eine Dependance in Quedlinburg. Von Anbeginn stand die mitteldeutsche Kulturlandschaft im Fokus des verlegerischen Interesses. Inzwischen hat sich das Profil erweitert, u.a. um chinesische Literatur.

Jazz in der DDR

  • Mit "Momentaufnahmen. Jazz in der DDR - 1973-1989" (120 S., 24,99 €) hat der Rudolstädter Verlag Der Neue Morgen einen Bildband des Geraer Fotografen Frank Rüdiger herausgebracht.Neben Konzertaufnahmen sind auch Porträts von Jazzgrößen in Schwarz-Weiß abgebildet.
  • Der noch junge Verlag Der Neue Morgen, den Holger Elias nach seinem Ausscheiden aus dem Rudolstädter Greifenverlag leitet, befasst sich mit DDR-Geschichte. Elias möchte jedoch nicht westdeutschen Historikern eine Stimme geben, sondern einen subjektiven ostdeutschen Blick auf die Vergangenheit werfen.

Orchideen-Wanderungen

  • Der Echino-MediaVerlag aus Albersdorf (SHK) ist mit älteren Titeln wie "Orchideen-Wanderungen in Thüringen" (192 S., 26,90 €) vertreten.
  • Echino-Media verlegt naturwissenschaftliche Publikationen, Naturkinderbücher und Thüringer Regionalliteratur.

Das Wilde im Mann

  • "Der Gehörnte: Eine Hommage an das Wilde im Mann" (192. S., 20 Euro) lautet der Spitzentitel der Edition Roter Drache aus Treppendorf bei Rudolstadt. Ein unter dem Pseudonym Voenix schreibender Autor stellt darin Götter mit Hörnern und Geweihen verschiedenster Mythologien vor - als Inbegriff eines klassischen Mannbildes.
  • Die Edition Roter Drache ist ein Verlag, der sich auf Mythologie, nordische und heidnische Religion, Okkultismus sowie Comics spezialisiert hat. Seine zum Teil ins Englische übersetzten Titel vertreibt das kleine Unternehmen bis nach Australien und in die USA.

Radreise und TV-Analyse

  • Der Verlag Format Publishing bewirbt in Leipzig die Neuerscheinung "Am Wasser nach Santiago. 3600 km mit dem Fahrrad an Flüssen, ­Kanälen und Meeresküsten von Jena nach Santiago de­ ­Compostela" (127 Seiten, 14,40"Euro) von Jochen Müller. Der im Unternehmen angesiedelte Garamond Verlag, ein Wissenschaftsverlag, stellt den Band "Skripts, Fiktionen, Konstruktionen. Theologische, kirchliche und popkulturelle Anmerkungen zu Reality-TV und gefühlsechtem Leben" vor, herausgegeben von Frank Thomas Brinkmann (223 Seiten, 19,90 Euro).
  • Format Publishing aus Jena war ursprünglich vor allem auf digitalen Buchdruck spezialisiert, doch inzwischen verlegt die Firma auch eigene Bücher, wie "Hermines Rätselstunde" der Geraerin Heike Gierhardt. Vor einiger Zeit übernahm Format Publishing den Garamond Verlag.

Alte Wege in Thüringen

  • Das Sachbuch "Thüringer Triften und Trassen. Frühe Wege in den Landschaften zwischen Werra und Weißer Elster" (324 S., 35 Euro) ist die Frühjahrserscheinung des Jenzig-Verlages. Auf 165 Skizzen und 300 Farbfotos stellt Michael Köhler hiesige Wege aus alten Zeiten vor.
  • Der Jenzig-Verlag in Golmsdorf nördlich von Jena versteht sich als Regionalverlag für Jena und Thüringen.

Luthers Komponist

  • Mit "Johann Walter, Torgau und die evangelische Kirchenmusik" (324 S., 29,80 €), herausgegeben von Matthias Herrmann, leistet der Altenburger Verlag Kamprad einen Beitrag zur Luther-Dekade. Der Band macht mit dem aus Kahla stammenden "Urkantor" der evangelischen Kirche bekannt, der für viele Luther-Lieder die Melodien schuf.
  • Der Kamprad Verlag gibt seit 1993 Bücher zu musikalischen Themen heraus.

Erinnerungen an die 50er

  • Der Quartus-Verlag in Bucha bei Jena widmet sich in seinem Spitzentitel einem Stück Zeitgeschichte: Der ehemalige "Magazin"-Chefredakteur Manfred Gebhardt hat mit "Meine blauen Jahre" (196 S., 11,90 €) seine "Erinnerungen an die Fünfziger" vorgelegt.
  • Der Quartus-Verlag in Jena gibt populäre Titel zur mitteldeutschen Kulturgeschichte und Lesebücher mit klassischen Texten heraus. Ferner unterstützt er Thüringer Autoren und gibt die einzige literarische Zeitschrift Thüringens, den "Palmbaum", heraus. Dessen aktuelle Ausgabe widmet sich der Buch­- kunst. Die bibliophile Edition Ornament, herausgegeben und gestaltet von Jens-Fietje Dwars, ist eine eigenständige Buchreihe im Verlag.

Schwarzburger Porzellane

  • Ein Nachschlagewerk für das berühmte Schwarzburger Porzellan ist das aktuelle Projekt des Verlages des Thüringer Landesmuseums Heidecks­burg in Rudolstadt. "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst. Ein Handbuch für Sammler, Kunsthandel und Museen" (ca. 360 S., ca. 75 Euro) erscheint aber erst im Juni.
  • Dennoch stellt der Verlag ältere Büchern auf der Messe aus - Titel, die im Rahmen der museumsinternen Forschungsarbeit entstanden.

Jenaer Glasmacher

  • Der Verlag Neue Literatur stellt in Leipzig den historischen Roman "Die lange Reise der Glasmacher" (432 S., 17,90 Euro) vor. Darin erzählt die Jenaer Autorin Karin Zeitler von Schott-Glaswerkern, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg einem amerikanischen Deportationsbefehl beugen mussten.
  • Der Verlag Neue Literatur, mit Sitz in Jena, hat sich u.a. darauf spezialisiert, Bücher von Neuautoren zu verlegen.

Geraer Ansichten

  • Mit der 3. überarbeiteten Auflage von "Gera - Stadt in Thüringen" (84 S., 19,50 €) präsentiert sich der Lemm-Verlag auf der Messe. Der 3-sprachige Bildband von Angelika und Frank Schenke ist der Bestseller des Verlages.
  • Der Erhard Lemm Verlag ist ein Geraer Regionalverlag, der sich in seinen Büchern Ostthüringer Themen annimmt, so auch mit dem Band "Milo Barus - Der stärkste Mann der Welt".
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren