Trinkgelage von Polizei in Gera aufgelöst

Gera.  Eine Gruppe von mehr als zehn Personen, die gemeinsam Alkohol trank, zeigte sich in Gera gegenüber der Polizei sehr uneinsichtig. Zwei Beteiligte kamen in Gewahrsam.

Die Polizei hat die Versammlung trotz Widerstandes aufgelöst. (Symbolbild)

Die Polizei hat die Versammlung trotz Widerstandes aufgelöst. (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei dem Versuch eine größere Menschenansammlung aufzulösen, wurde in Gera die Polizei angegriffen. Wie die Polizei am Dienstag informierte, habe sich am Montagabend eine größere Personengruppe (mehr als 10 Personen) auf einer Grünfläche in der Nürnberger Straße aufgehalten und Alkohol konsumiert.

Da dies gegen die Bestimmungen zum Infektionsschutzgesetz verstoßen habe, kam die Polizei zum Einsatz. Nachdem die Polizei vor Ort eintraf, hätten einige der Personen die Flucht ergriffen. Mit den noch anwesenden Personen sollte eine Identitätsfeststellung durchgeführt werden. Die Personen hätten sich sehr unkooperativ verhalten und kamen einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nach.

Ein 43-jähriger Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und nachdem ein 20-Jähriger die Beamten körperlich angegriffen hatte, wurde auch dieser in Gewahrsam genommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.