Spielgerät am Spielplatz Gries in Gera gesperrt

Gera.  Die Teilsperrung wird wohl mindestens bis März 2021 dauern.

Ein neu gebauter Bug des Spielschiffes war im November 2018 auf dem Spielplatz aufgebaut worden (Archivfoto).

Ein neu gebauter Bug des Spielschiffes war im November 2018 auf dem Spielplatz aufgebaut worden (Archivfoto).

Foto: Marcel Hilbert

Zum Teil gesperrt werden musste in dieser Woche der Spielplatz Am Gries in Gera. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Der Bugschiffskörper des wegen seines Piratenschiffs so beliebten Spielplatzes entspreche „nach aktueller sicherheitstechnischer Kontrolle nicht weiter der Verkehrssicherheit“ und musste bis zur Instandsetzung abgesperrt werden. Hierzu erfolge eine Teilabsperrung der Anlage im entsprechenden Bereich bis mindestens März 2021.

Erst im November 2018 war nach längeren Arbeiten an dem Areal ein weitgehend neuer, etwa 900 Kilogramm schwerer Bug für das Spielgerät aus der Holzwerkstatt des städtischen Grünamtes auf dem Spielplatz aufgebaut worden.

Das Amt für Stadtgrün informiert weiterhin, dass die steile Hangzuwegung auf der Grünanlage Otto-Lummer-Straße durch desolate Hangabstützung und Geländerzustand nicht weiter öffentlich zugänglich sei. Ein Erreichen des höheren Plateaus ist durch einen ausgebauten Gehweg im Umfeld weiterhin möglich. Die Stadtverwaltung bittet um Beachtung der Absperrmaßnahmen.