Theatertipps für Altenburg und Gera: Barbier von Sevilla und Kuscheltierkonzert

Szenenfot aus „Der Barbier von Sevilla".

Szenenfot aus „Der Barbier von Sevilla".

Foto: Ronny Ristok

Gera/Altenburg.  Was im Theaterzelt Altenburg und auf der Freilichtbühne in Gera vom 11. bis 13. Juni geplant ist.

Auf der Freilichtbühne vor der Bühne am Park Gera wird am Freitag und Samstag, jeweils 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, um 14.30 Uhr, Gioacchino Rossinis turbulentes Meisterwerk „Der Barbier von Sevilla“ in einer 90-minütigen Spezialfassung aufgeführt. Kapellmeister Thomas Wicklein führt durch die komödiantische Geschichte gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Altenburg Gera und einem spielfreudigen Sängerensemble.

Zum Familienkonzert „Verspielter Klang vom schweren Blech“ lädt das Sonus-Posaunenquartett am Samstag, 15 Uhr in den Schlossgarten Osterstein Gera ein (siehe oben). Der Eintritt ist frei.

In Altenburg tritt am Freitag, um 19.30 Uhr, im Theaterzelt der Kabarettist Erik Lehmann mit seinem Programm „Uwe Wallisch - Der Frauenversteher“ auf.

Kleine und größere Freunde von kuscheligen Plüschtieren werden zum „Kuscheltierkonzert“ am Samstag, um 14.30 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr, ins Theaterzelt Altenburg eingeladen. Dann musiziert das Philharmonische Orchester Altenburg Gera und Birgit Spörl und Clara Teichmüller erzählen dazu abenteuerliche Geschichten.

Die Ein-Mann-Komödie „Der Kontrabaß“ über Leben und Leiden eines Orchestermusikers hat am Samstag, um 19.30 Uhr, im Theaterzelt Altenburg Premiere.

Hinweise: Bei einer Inzidenz unter 35 ist kein Corona-Test notwendig. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist im Freien bis zum Erreichen des Platzes, in Innenräumen während der Veranstaltung zu tragen. Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Masken.

Kassenöffnung und Einlass erfolgen 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Es gibt keine Pause und keine Gastronomie. Wegen der erforderlichen Erfassung von Kontaktdaten ist derzeit kein Kartenverkauf über externe Vorverkaufsstellen möglich.