Zwötzen und Bauhaus auf dem Programm

Gera.  Verschiedene Stadtführungen gibt es am kommenden Wochenende in Gera.

Das Halpert-Haus in der Kurt-Keicher-Straße 11 ist der Treffpunkt für die Stadtführung zum Thema Bauhaus und Neues Bauen am 19. September.

Das Halpert-Haus in der Kurt-Keicher-Straße 11 ist der Treffpunkt für die Stadtführung zum Thema Bauhaus und Neues Bauen am 19. September.

Foto: Peter Michaelis

Kommendes Wochenende bietet die Gera Information wieder Stadtführungen an.

Mit dem Gerschen Nachtwächter geht es am Freitag, 18. September, unter dem Motto „Hört Ihr Leute, lasst euch sagen...!“ durch den Stadtteil Zwötzen. Laut Pressemitteilung erwartet der „Mann mit der Laterne“ Interessierte um 21 Uhr auf dem Reuter-Platz zur gemeinsamen Tour.

Die Route führe zur Kirche, zur Weißen Elster sowie zu alten Häusern und ehemaligen Äckern und sei gespickt mit Anekdoten und Erzählungen zum über 700-jährigen Geraer Stadtteil.

Bauhaus und Neues Bauen

Einen Tag später, am Samstag, 19. September, steht die Stadtführung ganz im Zeichen des Bauhauses. Um 14 Uhr startet die eineinhalbstündige Tour am Halpert-Haus in der Kurt-Keicher-Straße 11. Von einer zertifizierten Gästeführerin lernen Teilnehmende interessante Bauten in Gera Nord und am Galgenberg kennen, beispielsweise gibt es Informationen zur Schaefer-Klinik, der Siedlung Ulmenhof und dem Haus Spamberg. Zudem werden die Architekten der baulichen Zeitzeugen im Mittelpunkt stehen.

Wer an einer der Stadtführungen teilnehmen möchte, sollte sich unbedingt vorher bei der Gera Information anmelden, da die Plätze coronabedingt begrenzt sind. Außerdem sollte ein Mund-Nase-Schutz mitgebracht werden.

Reservierungen können telefonisch unter 0365/8381111 oder per E-Mail an erfolgen. Vorabzahlungen der Kosten von acht Euro sind in der Gera Information von montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr oder zwischen 15 und 18 Uhr möglich.

Zu den Kommentaren