339 Menschen in Jena in Quarantäne

Jena.  Die Stadt spricht von drei sogenannten Ausbruchsgeschehen: in einem Restaurant, im studentischen Milieu und in einer Arztpraxis.

Neue Art der Umweltverschmutzung: eine weggeworfene Nasen-Mund-Maske.

Neue Art der Umweltverschmutzung: eine weggeworfene Nasen-Mund-Maske.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem Fachdienst Gesundheit der Stadt Jena neun neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit liegt die Stadt Jena deutlich über der Sieben-Tage-Inzidenz von 35. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Es seien drei Ausbruchsgeschehen identifiziert worden, die Auswirkungen auf das gesamte Stadtgebiet hätten, sagt das Rathaus. Neben dem Restaurant Poseidon gab es nach Informationen unserer Zeitung Infektionsherde im studentischen Milieu und in einer Arztpraxis. Insgesamt wurden bisher elf Infektionsfälle im Zusammenhang mit der privaten Geburtstagsfeier in dem Restaurant ermittelt.

In Jena gibt es damit 55 aktive Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt liegt bei 43,5. 339 Menschen befinden sich in Quarantäne. Am heutigen Freitag tritt eine neue Allgemeinverfügung in Kraft. bük