Arbeitsagentur Jena meldet aktuell noch 920 freie Ausbildungsstellen

Jena  Die Arbeitsagentur Jena bietet am 9. Juli eine Last-Minute-Lehrstellenbörse an.

In den vergangenen Monaten haben die Betriebe und Einrichtungen im Bezirk der Arbeitsagentur Jena 1816 Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet. Symbolfoto: Markus Scholz

In den vergangenen Monaten haben die Betriebe und Einrichtungen im Bezirk der Arbeitsagentur Jena 1816 Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet. Symbolfoto: Markus Scholz

Foto: Markus Scholz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aktuell sind im Bezirk der Arbeitsagentur Jena noch 920 Ausbildungsstellen frei. Am heutigen Dienstag findet deshalb eine Last-Minute-Lehrstellenbörse im Berufsinformationszentrum statt.

„Nutzt die Berufsberatung, wenn Ihr noch keinen Ausbildungsplatz gefunden habt“, appellierte der Chef der Jenaer Arbeitsagentur, Holger Bock. Seit Beginn des Beratungsjahres im Oktober 2018 haben sich 1091 Ausbildungsbewerber in der Berufsberatung gemeldet. Das waren 5 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Davon sind nach Angaben der Arbeitsagentur noch 473 Jugendliche auf Lehrstellensuche, die restlichen Bewerber haben bereits einen Ausbildungsplatz oder eine andere Alternative für sich gefunden. Seit Beginn des Beratungsjahres haben sich:

in der Stadt Jena 353 Bewerber gemeldet, 8 mehr als vor einem Jahr. Aktuell sind noch 164 auf Lehrstellensuche.

im Saale-Holzland-Kreis 244 Bewerber gemeldet, 22 oder 8,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Aktuell sind noch 96 auf Lehrstellensuche.

In den vergangenen Monaten haben die Betriebe und Einrichtungen im Bezirk der Arbeitsagentur Jena 1816 Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet, 42 beziehungsweise 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Davon entfielen auf die Stadt Jena 677 Ausbildungsstellen, den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt 562 und den Saale-Holzland-Kreis 570. Derzeit sind noch 920 der gemeldeten Ausbildungsstellen unbesetzt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.