Brennender Weihnachtsbaum - Auto sichergestellt - Nicht durch den Drive In gepasst

Die Meldungen der Polizei für Jena und den Saale-Holzland-Kreis.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Symbolfoto / Archiv

Weihnachtsbaum in Brand gesetzt

Einen Weihnachtsbaum und eine Papiermülltonne setzten am Mittwochabend Unbekannte am Jenaer Magdelstieg in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer zügig löschen, sodass keine Gefahr für weiter Objekte oder Personen entstand. Hinweise zu möglichen Tätern liegen aktuell nicht vor.

Heimweg nun zu Fuß

Aufgrund von abgelaufenen Kennzeichen wurden Polizeibeamten am Mittwoch auf einen Opel aufmerksam. Dieser stand zwar ordnungsgemäß geparkt in der Richard-Wagner-Straße in Eisenberg, allerdings wurde bei weiterer Recherche bekannt, dass diese Kennzeichen auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Doch der Pkw war den Beamten nicht unbekannt. In der Vergangenheit ist er bereits mehrfach mit gestohlenen Kennzeichen angefallen, sodass er diesmal, nach Anordnung durchs Gericht, sichergestellt wurde. Der unbekannte Fahrzeugnutzer musste nun den Weg nach Hause zu Fuß antreten.

Nicht durch den Drive In gepasst

Es sollte vermutlich nur ein schnelles Abendessen werden. Ein 46-Jähriger wollte mit seinem Fiat Ducato nur schnell bei einem Schnellrestaurant in Eisenberg den Drive In nutzen, wobei er allerdings die Höhe seines Fahrzeuges unterschätzte und mit dem Dach des Fast-Food-Restaurants kollidierte. Durch den Zusammenstoß verursachte der Fahrer Sachschaden an der Dachrinne und am Dach.

Energielos oder besser Energy los

Vermutlich um die Nacht besser zu überstehen hat sich ein 17-Jähriger in einem Jenaer Supermarkt auf Beutezug begeben. Drei Dosen Wachmacher, sprich Energydrinks, steckte sich der Jugendliche in seine Tasche und wollte anschließend den Kassenbereich passieren. Allerdings hatte er nicht vor die Ware zu bezahlen. Der Sicherheitsdienst hat den jungen Mann aber beobachtet und anschließend auch gestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Einbruch in Schulgarten scheitert

Ein Zeuge meldete am Mittwochmittag, dass Unbekannte versuchten in den Geräteschuppen des Schulgartens des Jenaer Otto-Schott-Gymnasiums einzubrechen. Mit einer Zaunslatte, welche der oder die Täter zuvor abgerissen haben, versuchten sie den Schuppen gewaltsam zu öffnen. Dies war aber nicht von Erfolg gekrönt, sodass die Unbekannten unverrichteter Dinge, aber dennoch unerkannt, von Dannen ziehen mussten.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen