Erkenne deine Stadt: Das Sommerrätsel von Jena beginnt wieder

Jena  Unser diesjähriges Sommerrätselspiel ist ganz der „Stapelstadt des Wissens“ gewidmet. Los geht es mit einem besonderen Ein- und Ausgang.

Um welche Türen es sich hier dreht, das sollte nicht so schwer zu erraten sein.

Foto: Thomas Stridde

Rätselhaft sollte unsere Zeitung besser nicht sein. Es sei denn, sie startet ihr traditionelles Sommerrätselspiel „Erkenne deine Stadt“.

In der Rate-Sommersaison 2019 folgen wir der Feststellung Goethes, dass Jena eine „Stapelstadt des Wissens“ sei. Faszinierend ist nicht zuletzt, dass Goethes Bewertung nach 200 Jahren an Gewichtigkeit noch unglaublich zugelegt hat. In der Städte-Rangfolge zum Akademiker-Anteil an der Einwohnerschaft nimmt Jena mit seinen 20 Prozent den Deutschland-Spitzenplatz ein. Und somit ist unserer Redaktion eine Fülle von Ideen verfügbar, wie sich mit Rätselfotos auf Gebäude, Denkmale, Produkte, Kreationen und sonstige Insignien des in Jena geballten Wissens hinweisen lässt.

Auf dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, in den nächsten Wochen ein wenig Sammelleidenschaft entwickeln und im Idealfall unseren Fotos beim Spaziergang durch die Stadt nachspüren, um letzte Gewissheit zu erlangen.

Das heutige erste Rätselfoto hat des Auftakts halber eine gewisse Symbolkraft für die Stapelstadt des Wissens, ohne dass es nach unserer Einschätzung besonders schwer zu erraten ist, welches bauliche Detail man auf dem Bild sehen kann.

Kleiner Tipp: Beide Türen sind sehr gut zugeschnitten auf Menschen, die schier ständig tief nachdenken. – Gravuren auf Messingbeschlägen in Griffnähe dienen als Benutzungsanleitung: „Ziehen“ für die Eintretenden; „Drücken“ für die Hinausgehenden. Blöde ablenkende Tests – zum Beispiel aufs Türblatt drücken beim Eintreten – werden den Grüblern somit abgenommen.

Klar ist: Das Rätsellösen könnte sich wieder lohnen. Unter den Einsendungen mit den meisten richtigen Antworten losen wir schöne Gewinne aus. Den ersten Preis stiftet beispielsweise das Schott-Unternehmen: Die Jenaer Firmensprecherin Ute Haubold hat mit einer Spezialfirma vereinbart, dass unser Rätsel-Sieger einen einstündigen Hubschrauber-Rundflug über Jena genießen kann.

Den zweiten Preis stellt Zeiss Jena zur Verfügung. Firmensprecherin Gudrun Vogel hat sichergestellt, dass ein hochwertiges Zeiss-Fernglas als Gewinn verfügbar ist. Kristian Philler, Sprecher bei der Stadt, hat einen dritten und einen vierten Preis organisiert: je ein Lexikon zur Jenaer Stadtgeschichte. Zwei weitere Preise ermöglichte der Jenaer Hotelier Ralf Krahmer: ein Abendessen für zwei Personen im Jenaer Fairhotel sowie ein an Freunde und Verwandte verschenkbarer Gutschein für eine Doppelzimmer-Nacht im neuen „B & B“-Hotel Am Anger.

Die „Erkenne deine Stadt“-Reihe wird bis Ende August in unserer Zeitung laufen. Wir zeigen an jedem Erscheinungstag ein Rätselfoto. Nach der letzten Folge können unsere Leser ihre Lösungen komplett einsenden per Brief oder Postkarte. Zum Abschluss werden wir-- wie im Vorjahr – einen Coupon abdrucken, auf dem die Leser mit Rücksicht auf die neue Datenschutz-grundverordnung formal ihr Einverständnis zum Umgang mit persönlichen Angaben zusichern.

Zu den Kommentaren