Jenaer Verein kann dank Spenden Nähraum für seelisch Erkrankte einrichten

Dank der Hilfe von 24 Unterstützern kann der Jenaer Verein „Grenzenlos“ sein Vorhaben umsetzen, seelisch Erkrankten einen Raum für Kreativität und Handarbeiten zu bieten.

Dank der Hilfe von 24 Unterstützern kann der Jenaer Verein „Grenzenlos“ sein Vorhaben umsetzen, seelisch Erkrankten einen Raum für Kreativität und Handarbeiten zu bieten.

Foto: Conni Winkler / Symbolbild

Jena.  Mit Hilfe der Spenden-Plattform der Stadtwerke Jena kann der Verein "Grenzenlos" einen Näh-Arbeitsraum für seelisch Erkrankte finanzieren. Über Jena-Crowd kamen 6000 Euro zusammen.

Erfolg für den Jenaer Verein „Grenzenlos“: Das anvisierte Finanzierungsziel auf der Jena-Crowd von 6000 Euro für einen Näh-Arbeitsraum wurde geknackt.

Dank der Hilfe von 24 Unterstützern kann der Verein sein Vorhaben umsetzen, seelisch Erkrankten einen Raum für Kreativität und Handarbeiten zu bieten. Ab voraussichtlich Mai soll der Näh-Arbeitsraum im Stadtzentrum zum Anlaufpunkt für Menschen mit seelischen und psychischen Problemen werden, ihnen Tagesstruktur und eine sinnvolle und nutzbringende Beschäftigung ermöglichen.