Kahlaer Sparkassenkunden unterstützen zwei Grundschulen

Rothenstein.  In Rothenstein und in Milda können Projekte für die Schüler geplant werden.

Jeweils 750 Euro übergibt Thoralf Krense, Sparkassen-Filialleiter in Kahla, an Franziska Burghardt (links) von der Grundschule "Kleine Europäer" in Milda sowie an Heike Siebert, Schulleiterin "Am Trompeterfelsen" in Rothenstein.

Jeweils 750 Euro übergibt Thoralf Krense, Sparkassen-Filialleiter in Kahla, an Franziska Burghardt (links) von der Grundschule "Kleine Europäer" in Milda sowie an Heike Siebert, Schulleiterin "Am Trompeterfelsen" in Rothenstein.

Foto: Katja Dörn

Einen Lichtblick im derzeit komplizierten Schulalltag bescherte Thoralf Krense, Filialleiter der Kahlaer Sparkasse, am Mittwoch in Rothenstein. Maskiert überbrachte der Bankchef 750 Euro an die Grundschule „Am Trompeterfelsen“, und auch die „Kleinen Europäer“ in Milda können sich freuen.

Das Geld stammt aus Spenden von Kunden, die vor einem Jahr für den neuen Kalender der Sparkasse Jena-Saale-Holzland einen Beitrag abgaben. Die Aktion beginnt alljährlich zum Weltspartag am 30. Oktober. 1000 Euro wurden so für den guten Zweck gesammelt. Weitere 500 Euro legte die Bank noch hinzu.

Vor einem Jahr profitierten Kahlaer Schulen. „Jetzt haben wir gedacht, wir gehen in den Kreis“, sagt Thoralf Krense. Denn auch dort gibt es reichlich Ideen, um Kindern das Lernen zu Verschönern. So plant die Grundschule in Rothenstein, Tische und Stühle für das Grüne Klassenzimmer anzuschaffen, sagt Schulleiterin Heike Siebert.