Kommunalpolitiker-Kalender füllt sich wieder

Jena  Bei der Freiluft-Sitzung der Grünen ging es am Sonnabend um Altlasten und Müll in den Jenaer Wäldern.

Bei der öffentlichen Fraktionssitzung der Bündnisgrünen am Sonnabend.

Bei der öffentlichen Fraktionssitzung der Bündnisgrünen am Sonnabend.

Foto: Thomas Beier

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Ende der Sommerferien kommt auch die Jenaer Kommunalpolitik wieder in die Gänge.

Linke, CDU und Grüne planen heute Fraktionssitzungen. Die Grünen, sie sind gemeinsam mit der Linken jetzt stärkste Kraft im Stadtrat, haben sich am Sonnabend zu einer öffentlichen Fraktionssitzung am Kirchplatz getroffen. Dazu wurden ein Partyzelt aufgebaut und wurden Sitzgelegenheiten aufgestellt. Hauptthema war der Umgang mit Altlasten und Müll im Jenaer Wald und im Stadtgebiet. Die Probleme reichen von militärischen Hinterlassenschaften über Gebäudereste bis hin zu schlichtem Unrat. Aber längst nicht alles ist kartiert. Die Grünen wollen dieses Thema demnächst im Stadtrat aufgreifen. Der Werkausschuss des Kommunalservice, der Hauptausschuss und der Beirat für Radverkehr treffen sich in dieser Woche. Die Radler haben auch vorbildlich eine Tagesordnung ihrer Sitzung veröffentlicht. Unter anderem geht es am morgigen Dienstag um die „Abstellsatzung Innenstadt“ und den neuesten Stand beim Projekt „Radweg im Biotop unter der Camsdorfer Brücke“.

Die Hauptausschusssitzung gibt es am Mittwoch, in der Vertreter der sechs Stadtratsfraktionen gemeinsam mit dem Oberbürgermeister besprechen, wie die Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung aussieht. Diese ist für Mittwoch, 4. September, im Jenaer Rathaus geplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren