Mädchen fährt in Jena allein nach Hause und versetzt Eltern in Panik

red
Als das Mädchen zu Hause niemanden fand, fuhr es wieder zur Schule (Symbolfoto).

Als das Mädchen zu Hause niemanden fand, fuhr es wieder zur Schule (Symbolfoto).

Foto: Patrick Pleul/dpa

Jena.  Eine Siebenjährige fuhr von der Schule allein nach Hause. Mit ihren Eltern war aber etwas anderes ausgemacht, sodass sogar die Polizei eingeschaltet wurde.

Eine Siebenjährige hat Mittwochabend in Jena ihre Eltern in große Sorge versetzt.

Wie die Polizei mitteilt, stieg das Mädchen in den Bus und fuhr nach Hause, anstatt nach Schulende wie besprochen an der Bushaltestelle zu warten. Offensichtlich hatte das Kind die Abmachung mit ihren Eltern vergessen.

Als es aber an der eigenen Wohnung niemanden antraf, erinnerte sich das Mädchen und stieg in einen Bus zurück in Richtung Schule.

Mittlerweile suchten bereits die Eltern und die Polizei nach dem Kind. Im Bus wurde eine Frau auf das weinende Mädchen aufmerksam und brachte es unbeschadet wieder zurück nach Hause, wo inzwischen die Mutter auf das Kind wartete.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.