Nachverkauf nach der 14. Jahresauktion

Jena.  Alle nicht versteigerten Werke können bis Samstag zum Limitpreis beim Kunstverein Jena erworben werden.

Nach erfolgreicher Auktion beginnt am Mittwoch, 4. Dezember, der Nachverkauf aller nicht versteigerten Auktionsobjekte. Zu den regulären Öffnungszeiten des Kunstvereins können Interessierte bis Samstag die Kunstwerke zum Limitpreis erwerben.

Nach erfolgreicher Auktion beginnt am Mittwoch, 4. Dezember, der Nachverkauf aller nicht versteigerten Auktionsobjekte. Zu den regulären Öffnungszeiten des Kunstvereins können Interessierte bis Samstag die Kunstwerke zum Limitpreis erwerben.

Foto: Wolfgang Grau

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der 14. Jahresauktion des Jenaer Kunstvereins findet vom 4. bis 7. Dezember der Nachverkauf statt.

Am vergangenen Samstag fand die 14. Jahresauktion des Jenaer Kunstvereins in Zusammenarbeit mit der Kunsthandlung Huber & Treff im Stadtspeicher am Markt statt. Aus 147 aufgerufenen Kunstwerken von über 80 regionalen und überregionalen Künstlern wurden 44 Arbeiten erfolgreich versteigert. 25 Bieter, davon 4 Fernbieter, waren zur Auktion angemeldet und lieferten sich um das eine oder andere Objekt Bietergefechte. Die Preisspanne der ersteigerten Kunstwerke lag dadurch zwischen 25 Euro und 500 Euro.

Darüber hinaus wohnten 50 Besucher der einmaligen Stimmung der Kunstauktion in den historischen Ausstellungsräumen vor der Kulisse des Jenaer Weihnachtsmarktes bei. Alle nicht versteigerten Werke können von Mittwoch bis Samstag zum Limitpreis während der Öffnungszeiten der Galerie des Jenaer Kunstvereins erworben werden. Auch der reich bebilderte Auktionskatalog steht in dieser Zeit weiterhin für 5 Euro zum Verkauf.

Nachverkauf: 4. bis 7. Dezember, Jenaer Kunstverein, Stadtspeicher, Markt 16; Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag, Samstag 12 bis 16 Uhr, Donnerstag 12 bis 19 Uhr, Eintritt frei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren