So spielen FC Carl Zeiss und Motor Zeulenroda im Viertelfinale des Landespokals

Erfurt  Ex-Nationalspieler Rüdiger Schnuphase hat als Glücksfee bei der Auslosung des Landespokal-Viertenfinales den Favoriten durchweg lösbare Aufgaben beschert.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ex-Nationalspieler Rüdiger Schnuphase hat als Glücksfee bei der Auslosung des Landespokal-Viertenfinales den Favoriten durchweg lösbare Aufgaben beschert.

Drittligist FC Carl Zeiss Jena muss zum Verbandsligisten FC An der Fahner Höhe, der in Thüringens höchster Spielklasse in dieser Serie nach neun Spielen noch ungeschlagen ist und nach dem 2:1 in Teistungen die Tabellenführung behauptet hat.

Auch für die Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt (bei Verbandsligist SV Ehrenhain) und Wacker Nordhausen (bei Motor Zeulenroda aus der Landesklasse) sind die Rollen klar verteilt. Im vierten Duell spielen der FSV 06 Ohratal (Landesklasse) und der FSV Martinroda aus der Oberliga ­gegeneinander.

Spieltermin ist Samstag, 16. November.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.