Sprechende Musik in der Klosterkirche

Die prächtige Orgel in der Kirche Sankt Mauritius in Frauenprießnitz.

Die prächtige Orgel in der Kirche Sankt Mauritius in Frauenprießnitz.

Foto: Angelika Schimmel

Frauenprießnitz.  Organist Modersohn spielt barocke Werke

Der 38. Konzertsommer in Frauenprießnitz hat zwar verspätet erst im Juli begonnen, doch nun gibt es für Freitag, 9. Juli, die zweite Einladung für Freunde der Orgelmusik.

„Sprechende Musik – Geschichten aus dem Leben“ ist das Konzert überschrieben, bei dem Dietrich Modersohn aus Jena am Spieltisch der Schenke-Orgel sitzt. Er hat für das Vorspiel Werke von barocken Meistern wie Georg Muffat und Johann Pachelbel ausgesucht sowie von Petr Eben und Louis Vierne. Die Zuhörer können sich auf Viernes III. Sinfonie freuen.

Bei dem Konzert in zwei Teilen können die Gäste in der Pause im schönen Kirchgarten oder im angrenzenden neuen Klosterpark verweilen. Karten gibt es an der Abendkasse, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Die Kirchgemeinde lädt herzlich ein.