SV GutsMuths Jena verteidigt Spitzenplatz

Jena  Auch im Nachwuchs ist der Club aus der Saalestadt im Badminton thüringenweit eine Klasse für sich.

Talent Clara Gründel mit Moritz Predel, dem Kapitän der ersten Mannschaft des SV GutsMuths Jena.

Talent Clara Gründel mit Moritz Predel, dem Kapitän der ersten Mannschaft des SV GutsMuths Jena.

Foto: Holger Zaumsegel

In Sachen Badminton blieb der SV GutsMuths Jena in Thüringen auch 2020 das Maß der Dinge. Das spiegelt sich nicht nur darin wider, dass die erste Mannschaft der Saalestädter als hochklassigster Verein des Freistaates in der Bundesliga aufschlägt. Auch im Nachwuchs ist das Team, das natürlich erheblich vom Sportgymnasium profitiert, eine Klasse für sich.

So holten die Schützlinge der Jenaer von der U 9 bis zur U 22 bei Landesmeisterschaften mit über 42,5 Medaillen mehr als doppelt so viele wie der SV 1880 Unterpörlitz (Ilm-Kreis) mit 20 auf Rang zwei. Dritter ist der 1. Ilmenauer BC mit 18,5. Halbe Medaillen resultieren aus Doppeln mit Spielern unterschiedlicher Vereine. Bei den gewonnenen Landesmeister-Titeln hat der SV GutsMuths mit 19 ebenfalls thüringenweit die Nase vorn vor Unterpörlitz (6,5) und OTG 1902 Gera (5).

Trotz der Corona-Pandemie konnten im vergangenen Jahr fast alle Meisterschaften ausgetragen werden. Nur die Mannschaftstitelkämpfe wurden abgesagt.