Thierschneck will ins Radio – und ist in der Endrunde

Thierschneck.  Lutherstadt-Wittenberg, Rudolstadt, Schneeberg und andere berühmte Weihnachtsmärkte sind Gastgeber für eine MDR Jump-Fete. Das kleine Thierschneck will auch in diese Liga kommen.

Die Thierschnecker Sahneschnittchen mit ihrer Chefin Carla Meierl (rechts)  backen für das Lindenfest süße Torten und für den Adventsmarkt feine Plätzchen und Stollen.

Die Thierschnecker Sahneschnittchen mit ihrer Chefin Carla Meierl (rechts) backen für das Lindenfest süße Torten und für den Adventsmarkt feine Plätzchen und Stollen.

Foto: Angelika Schimmel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Angelika Schimmel

Lutherstadt-Wittenberg, Rudolstadt, Schneeberg und andere geschichtsträchtige Städte brauchen eigentlich keine Werbung für ihre Weihnachtsmärkte. Die Gäste kommen auch so, weil dort historische Häuser und Plätze eine stimmungsvolle Kulisse für das weihnachtliche Markttreiben abgeben. Gerade deswegen macht die MDR-Jump-Weihnachtsmarktour in den genannten und einigen anderen Städten Mitteldeutschlands Station – und zieht natürlich viel Publikum an.

In genau diese Liga will jetzt auch das kleine Dorf Thierschneck im nördlichsten Zipfel des Saale-Holzland-Kreises mit seinen gerade einmal 106 Einwohnern aufsteigen. Dass das Dorf so klein ist, heißt jedoch nicht, dass dort nichts los ist. Im Gegenteil. Es gibt einen Kirchenchor, der fleißig übt und Konzerte gibt, und der Lindenverein, in dem garantiert jede Familie vertreten ist, organisiert jedes Jahr einige Feste für Jung und Alt. Der Thierschnecker Weihnachtsmarkt am vierten Advent gehört dazu.

Und auf diesen kleinen, stimmungsvollen Markt unter der 256 Jahre alten Friedenslinde wollen die Thierschnecker in diesem Jahr mit Radio-Unterstützung aufmerksam machen. Deshalb haben sie sich mit einem lustigen Video und als gemischter Chor – mit Weihnachtsmännern und Pferden – als potenzielle Weihnachtsmarkt-Tour-Station von MDR Jump beworben.

„Am Montag haben wir erfahren, dass wir es in die Endrunde geschafft haben“, freut sich Bürgermeisterin Carla Meierl. Nur Bernburg und Reichenbach haben es genauso weit gebracht. In welcher Stadt am 21. Dezember, dem vierten Advent, nun das Jump-Team mit Künstlern und anderen Geschenken anreist, darüber entscheiden die Zuschauer der großen TV-Show, die der MDR am 7. Dezember um 20.15 Uhr live vom Erfurter Weihnachtsmarkt sendet. Mit einem Anruf während der Live-Show können die Zuschauer für einen der drei Bewerber votieren. Die entsprechenden Telefonnummern werden erst in der Sendung bekannt gegeben.

„Wir hoffen natürlich, dass viele sich das Weihnachtsspektakel aus Erfurt im MDR-Fernsehen anschauen und dass die meisten Zuschauer für unser kleines Dorf Thierschneck stimmen. Denn warum sollen immer nur die großen Städte die Nase vorn haben? Wir laden dann auch alle Leute gern zu einem Glühwein unter unserer Friedenslinde am vierten Advent ein“, sagt die Bürgermeisterin.

Für die Thierschnecker wäre das dann übrigens nicht der erste Radio-Auftritt. Die humorvolle Dorfgemeinschaft hatte sich schon mehrfach das „Morgenhahn-Team“ des MDR zum Frühstück eingeladen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.