Tod auf dem Bahngleis

Jena  Paradiesbahnhof Samstag Stunden gesperrt

Eine mutmaßlich männliche Person ist am Sonnabend gegen 9.30 Uhr vor einen Zug geraten und tödlich verletzt worden. Die Landespolizeiinspektion Jena sprach gegenüber der Zeitung von „hoher Wahrscheinlichkeit“, was das Geschlecht des Opfers wie auch den Suizid als Todesursache betrifft. Die Bahnstrecke war bis 14 Uhr vollständig gesperrt. Neben der Polizei waren Feuerwehr und Notfallseelsorger im Einsatz.

Abschließend war die Jenaer Feuerwehr damit befasst, die Gleisanlage zu reinigen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.