Vergabe des Stadionneubaus für den FC Carl Zeiss Jena bis Jahresende angestrebt

Wann die Bagger anrücken, darüber will noch niemand ernsthaft spekulieren.

Das Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena.

Das Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Oberbürgermeister Thomas Nitzsche bekennt sich klar zur Fußballarena: „Wir als Stadt werden alles daran setzen, das Stadion zu bauen.“

Derzeit läuft noch das nicht-öffentliche Verhandlungsverfahren mit den Bietern. Laut Nitzsche soll die Entscheidung über den Zuschlag zum Jahresende 2019, spätestens aber im Januar 2020 fallen.

Wann die Bagger anrücken, darüber will Karl-Hermann Kliewe, Werkleiter des Stadioneigners Kommunale Immobilien Jena, nicht spekulieren. Das lasse sich erst seriös einschätzen, wenn die Entscheidung für einen Bewerber gefallen sei.

Jenaer Sehenswürdigkeiten auf dem Trikotärmel – Die Lichtstadt wird Premiumsponsor des FC Carl Zeiss

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.