Wieder Weihnacht mit Gotthilf Fischer

Auch mit fast 92 als Chorleiter in der Goethe-Galerie: Gotthilf Fischer

Chorleiter-Legende 

Chorleiter-Legende 

Foto: Thomas Stridde / TLZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gotthilf Fischer bleibt sich – und der Goethe-Galerie treu. Vor Jahren hatte er mit Center-Manager Michael Holzvereinbart, dass er, der Gründer der Fischer-Chöre, bis zu seinem Lebensende jährlich vorm Feste in der Galerie auftritt. Mit fast 92 war Fischer am gestrigen Sonntag wieder da, sekundiert vom Zöllnitzer Männerchor. Charmant eingeführt wurde Fischer in den Abend von Roland Bless, Mitbegründer der Band „Pur“: Bless, Holz, Chor und Publikum intonierten den Leonard-Cohen-Klassiker „Hallelujah“ – für Gotthilf Fischer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.