Kultur / Theater

Tälertheater gastiert mit zwei Schwänken in Köthnitz

Köthnitz.  Laienspieler bereichern seit zehn Jahren das kulturelle Leben in Triptis, Neustadt und Umgebung.

Ute Bußjäger und Dietrich Höhne, hier in der „Der tote Mann“ nach Hans Sachs, gehören von Anfang an der Tälertheatertruppe an.

Ute Bußjäger und Dietrich Höhne, hier in der „Der tote Mann“ nach Hans Sachs, gehören von Anfang an der Tälertheatertruppe an.

Foto: Marius Koity / OTZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Tälertheater gastiert am Samstag, 23. November, einmal mehr in der Gaststätte Zum fröhlichen Dorfleben in Köthnitz. Der Laientheaterabend beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Freizeitschauspieler um Alt-Profi Volker Röhler führen zwei Schwänke auf: „Im Dunkeln“ nach Anton Tschechow und „Die Vöglein zwitschern“ nach Jaroslav Hašek. Einschließlich der Pause zwischen den beiden Stücken sei von einem etwa anderthalbstündigen unterhaltsamen Abend auszugehen. Dafür wollen auf der Bühne sechs Frauen und Männer sorgen: Ute Bußjäger, Günter Ebert, Jana Hinreiner, Dietrich Höhne, Leila Houre und Annett Schulz.

Das Tälertheater bereichert mit seinen Aufführungen seit zehn Jahren das dörfliche Leben in Triptis, Neustadt und Umgebung. Zum ersten Mal standen die Laienspieler am 31. Oktober 2009 im Triptiser Gemeindezentrum Sankt Florian auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren