FC Carl Zeiss Jena: Gegen Viktoria Köln deutet sich Torwartwechsel an

Jena.  Am Sonnabend empfängt der FC Carl Zeiss Jena den einstigen Kontrahenten um den Drittliga-Aufstieg. Teamchef René Klingbeil wird rotieren.

Bleibt Jo Coppens auch künftig Torwart des FC Carl Zeiss Jena?

Bleibt Jo Coppens auch künftig Torwart des FC Carl Zeiss Jena?

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonnabend um 14 Uhr empfängt der Drittliga-Absteiger FC Carl Zeiss Jena den FC Viktoria Köln, der noch um den Klassenerhalt kämpft. Beim FC Carl Zeiss deutet sich ein Tausch auf einer Schlüsselposition an.

Kader

René Klingbeil muss auf Abwehrchef Aytac Sulu verzichten, der wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist. Wer ihn ersetzen wird, wollte der Teamchef noch nicht verraten. Optionen sind Marius Grösch oder Maximilian Rohr. Die jungen Spieler Vasilios Dedidis und Niclas Fiedler fallen wegen muskulärer Beschwerden aus und werden fürs Spiel in Halle vorsorglich geschont. Andere junge Spieler sollen aber laut Klingbeil wieder eine Chance bekommen.

Torwart

Es deutet sich an, dass Jo Coppens nicht im Tor stehen wird. Klingbeil will auch den Ersatzkeepern eine Chance geben, um ihre Tauglichkeit für die Regionalliga zu beurteilen. Flemming Niemann und Lukas Sedlak sollen in den fünf abschließenden Spielen die Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren. Bei Coppens ist unklar, ob er in der Regionalliga bleibt. Ihm liegt zwar ein Angebot vor – er soll aber eine höherklassige Offerte haben.

Historie

Bislang gab es erst ein Spiel gegen Viktoria Köln im Ernst-Abbe-Sportfeld. Die Gäste gewannen am 1. Juni 2017 mit 1:0. „Es war die schönste Niederlage meiner Karriere“, sagt Klingbeil, der damals als Abwehrchef für Jena auflief. Der Grund: Nach dem 3:2-Auswärtssieg in Köln hatte sich der FCC dank der mehr erzielten Auswärtstore für den Aufstieg in die dritte Liga qualifiziert. „Einige Spieler von damals sind noch im Kader. Sie werden sich an die Freudenfeier der Jenaer Fans erinnern, die das Spielfeld gestürmt haben“, sagt Klingbeil und glaubt daran, dass dies eine Extramotivation beim Gegner bringt. Dennoch wolle er mit seinem Team dagegenhalten.

Zuschauer

Wie bei allen Geisterspielen dürfen keine Zuschauer ins Stadion. Auch Ansammlungen am Stadionzaun sind nicht gestattet. Ordner und die Polizei patrouillieren.

Fernsehen

Magenta-Sport überträgt die Partie live im Bezahlstream.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.